Die Schöpfungsgeschichte – 1. Mose 1 Vers 6-8

Das Buch Mose

Um Gott kennen zu lernen, müssen wir die Bibel lesen. Der Schöpfungsbericht wird heute von den meisten Menschen als Märchen verworfen. Jedoch kann man bereits hier sehen, dass Gott den Rettungsplan für den Menschen in Jesus Christus geschaffen hat. Im ersten Buch Mose wird es deutlich, warum der Mensch im Kern böse ist und Rettung braucht.

Der zweite Tag

6 Und Gott sprach: Es werde eine Ausdehnung inmitten der Wasser, die bilde eine Scheidung zwischen den Wassern!
7 Und Gott machte die Ausdehnung und schied das Wasser unter der Ausdehnung von dem Wasser über der Ausdehnung. Und es geschah so.
8 Und Gott nannte die Ausdehnung Himmel. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der zweite Tag.

Auslegung

6 Und Gott sprach: Es werde eine Ausdehnung inmitten der Wasser, die bilde eine Scheidung zwischen den Wassern!

Die Entstehung der Erde nach Gottes Wort ist einmalig. Lange vor der Erkenntnis der Wissenschaft wurde in der Bibel der Wasserkreislauf erklärt. Und das ist auch kein Wunder, denn Gott hat die Erde geschaffen – sie war kein Abfallprodukt eines nie bewiesenen Urknalls, sondern ist ein Wunder. Ein Wunder, auf dem wir leben dürfen!

7 Und Gott machte die Ausdehnung und schied das Wasser unter der Ausdehnung von dem Wasser über der Ausdehnung. Und es geschah so.

Gott spricht. Es geschieht. Wer die Bibel liest, erkennt, dass Gott kein Wesen ist, welches schwurbelige, umständliche Worte benutzt (wie manch Politiker). Er ist klar in seiner Aussprache und deutlich. In seinen Aussagen gibt es keinen Hauch von Zweifeln.

8 Und Gott nannte die Ausdehnung Himmel. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der zweite Tag.

Selbst in manchen christlichen Kreisen wird darüber gestritten, ob die Tage zur Erschaffung der Erde reale Tage waren oder Gott uns das nur bildlich vermitteln wollte. Meine Meinung dazu ist, dass wenn Gott die Erde in 24 Wochen gebildet hätte, hätte er uns das mitgeteilt. Die Diskussionen entstehen (wieder einmal) nur dann, wenn derjenige einfach nicht glauben kann, dass Gott die Erde in wenigen Tagen erschaffen kann. Gott ist allmächtig? Ja! Also, gibt es nichts, was er nicht kann. Das sollten wir uns immer wieder ins Gedächtnis rufen, wenn die Zweifel vor unserer Türe stehen und etwas anderes behaupten.

Ein Privileg zu sein. Ist es für dich etwas Besonderes, auf der Welt leben zu dürfen?

 

Wir sollten uns das immer wieder ins Gedächtnis rufen, wie wertvoll und einmalig die Erde ist. Sie ist einzigartig, bisher hat kein Wissenschaftler eine zweite Erde gefunden und ich denke, dass wird auch in Zukunft so bleiben.

Denn wir wissen: Wenn unsere irdische Zeltwohnung abgebrochen wird, haben wir im Himmel einen Bau von Gott, ein Haus, nicht mit Händen gemacht, das ewig ist. - 2. Kor. 5,1 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.