Namen des Ewigen – Alpha und Omega

Namen des Ewigen - Alpha und Omega - Er liebt Dich!

In der Bibel stehen viele einzigartige Namen und Bezeichnungen, die Gottes Wesen beschreiben. Wir können anhand dieser Gott besser begreifen und verstehen. Sein Wort ist einzigartig und er hat es uns Menschen gegeben, damit wir darin lesen. Diese Namen sind ein unfassbares Geschenk an uns!

In diesem Beitrag geht es um Gottes Bezeichnung als „Alpha und Omega – der Erste und der Letzte“.

Diese Formulierung taucht an vielen Orten in der Bibel auf, jedoch zentriert in der Offenbarung, dem letzten Buch der Bibel, welches als einziges prophetisch geschrieben ist (d.h. was sich noch in der Zukunft erfüllen wird).

Für viele Menschen ist die Offenbarung ein Buch, welches sie ungerne lesen, da viele Sätze nicht leicht zu begreifen sind. Allerdings gibt es sehr gute Predigten z.b. über die Sendschreiben von Roger Liebi und anderen Predigern, die einem die Offenbarung näher bringen können.

Was aber am wichtigsten ist, ist die Tatsache, dass in der Offenbarung der Sieg über den Satan, das Gericht, das tausendjährige Reich und die Zukunft dieser Erde berichtet wird. Jeder, der die Offenbarung liest, wird von Gott gesegnet. Sie beginnt mit folgenden Worten:

Offenbarung Jesu Christi, die Gott ihm gegeben hat,
um seinen Knechten zu zeigen, was rasch geschehen soll;
und er hat sie bekannt gemacht
und durch seinen Engel seinem Knecht Johannes gesandt,
der das Wort Gottes und das Zeugnis Jesu Christi bezeugt hat
und alles, was er sah. Glückselig ist,
der die Worte der Weissagung liest,
und die sie hören und bewahren, was darin geschrieben steht!
Denn die Zeit ist nahe.

Ich möchte deswegen jeden Mut machen, die Offenbarung zu lesen, auch wenn man nicht alles sofort versteht. Das sollte nie ein Hinderungsgrund sein, die Bibel zu lesen.

Warum bezeichnet Gott sich als das A und das O?

Namen des Ewigen - Alpha und Omega - Er liebt Dich!

Das neue Testament wurde in griechisch verfasst. Alpha und Omega sind Anfangs- und Endbuchstaben (A und Z in unserem Alphabet). In der Offenbarung 22,13 kommt die Erklärung hinzu. Nämlich, dass Gott der Anfang und das Ende ist, der Erste und der Letzte.

Gehen wir in der Offenbarung zurück zum Anfang, lesen wir, dass die Offenbarung von Jesu Christi handelt. Gott ist ein Wesen, aber es gibt drei Personen, die alle unterschiedliche Aufgaben haben.

Gott, der Vater – spricht „lasst uns Menschen machen“
Jesus, der Sohn – führt aus „erschafft die Menschen“
Der Heilige Geist – zeugt von der Wahrheit und überführt „spricht z.b. zu unserem Gewissen“

Jesus ist der Erschaffer und Vollender allen Lebens. Er existierte schon seit Anbeginn und nicht erst seit Erschaffung der Erde. Jesus ist es auch, der jedes Leben auf der Erde am Leben erhält.

In Offenbarung 1,8 führt Jesus weiter aus:

Ich bin das A und das O,
der Anfang und das Ende, spricht der Herr,
der ist und der war und der kommt,
der Allmächtige.

Jesus ist nicht nur der Erschaffer, sondern auch der Herr. Er war, er ist und er wird auf diese Erde sichtbar wiederkommen und ein tausendjähriges Friedensreich auf der Erde errichten. Jesus, der König und allmächtige Herrscher wird das vollbringen, was unsere Politiker niemals erreichen werden: Frieden auf Erden!

Mit seinem Ausspruch bezeichnet Jesus sich auch als denjenigen, der sich niemals ändert. Anders als wir Menschen ändert Gott sich in seiner Wesensart nicht. Er ist derselbe, damals wie heute und morgen. So wie es in Hebräer 13,8 steht:

Jesus Christus
ist derselbe gestern

und heute und auch in Ewigkeit!

Unser Leben ist einem steten Wandel unterzogen, mal gehen wir in die eine Richtung, mal in die andere. Wie sehr unterscheidet sich der Herr gegenüber uns! Wir können uns auf Gott verlassen und auf seine Worte. Er ändert sich nicht! Das bedeutet auch die Zusagen der Rettung können sich nicht ändern. In der Bibel steht sehr deutlich geschrieben, wer gerettet ist und wer nicht und vor allem, wie man gerettet werden kann.

In der ganzen Offenbarung ist das Kommen von Jesus Christus eine zentrale Bedeutung. Wenn dieses Buch erfüllt ist, werden die Juden in einem befreiten Israel leben dürfen und kein Feind kann sie mehr antasten. Die übrig gebliebenen Juden selbst, werden Jesus Christus als ihren Erretter erkennen und bekennen.

Jesus Christus ist auch der Anfänger und Vollender des Glaubens (das A und das O), der um der vor ihm liegenden Freude willen das Kreuz erduldete und dabei die Schande für nichts achtete, und der sich zur Rechten des Thrones Gottes gesetzt hat (Hebräer 12,2). Welche Freude lag vor Jesus? Ich denke, die Freude, dass er wusste, dass durch sein Opfer viele Menschenseelen gerettet werden (leider nicht alle). Wegen dieser Liebe zu uns erduldete er das Kreuz!

In der Offenbarung wird auch deutlich geschrieben von den Konsequenzen derer, die Jesus als Herrn nach wie vor ablehnen.

Dabei darf man nicht vergessen: Der Rettungsweg steht jedem Menschen offen!

Aber nicht jeder Mensch wird diesen Weg gehen, sondern viele werden bis zu ihrem Ende gegen Gott lästern und sich weigern, ihn anzuerkennen. Am Ende der Offenbarung lesen wir, wie nochmal bekräftigt wird, das Wort Gottes als solches anzuerkennen und das diejenigen verflucht sind, die es verändern.

Fürwahr, ich bezeuge jedem,
der die Worte der Weissagung dieses Buches hört:
Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt,
so wird Gott ihm die Plagen zufügen,
von denen in diesem Buch geschrieben steht;
und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten
des Buches dieser Weissagung, so wird Gott wegnehmen
seinen Teil vom Buch des Lebens
und von der heiligen Stadt, und von den Dingen,
die in diesem Buch geschrieben stehen.
Es spricht, der dies bezeugt: Ja, ich komme bald!
Amen. — Ja, komm, Herr Jesus!
Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus
sei mit euch allen! Amen.

Schon damals haben die Briefeschreiber mit einer solchen Überzeugung den Herrn herbeigesehnt. Es ging ihnen nicht anders, als den Christen heute. Weil Gottes Worte unveränderlich sind, so wie Gott selbst, darf ich wissen, dass die Worte sich haargenau erfüllen werden. Es ist dabei unerheblich, ob ich daran glaube oder nicht.

Die Zeit wird es zeigen.

Jesus Christus wird wiederkommen!

Kristina

Wer sich mit den Namen des Ewigen näher befassen möchte, dem kann ich nur das Buch „Namen des Ewigen“ von Abraham Meister empfehlen. Das Buch gibt es zu downloaden bei Sermon online.

Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus! - Philipper 4,7 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.