Aktuelle Weltzeit, Depressionen und trotzdem Gott dankbar sein können?

In diesem Video spreche ich über die aktuelle Weltzeit, wie sie uns alle mehr oder weniger zu schaffen macht, über Depressionen und wie ich als Christ damit umgehe und vor allem lerne, gerade für die kleinen Dinge im Leben Gott dankbar zu sein.
________________________________________________________________
Die Neue-Welt-Ordnung (NWO) kommt. Sie wird eines Tages von dem Menschen der Sünde (Antichristen) angeführt werden. Doch wie kann ich gerettet werden?

1. Ich muss erkennen durch das Wort Gottes 📖, dass ich als Mensch verloren bin, da ich gesündigt habe und mich selbst nicht erlösen kann. Da führen alle sogenannte Religionen in die Hölle, da sie menschliche Werke fordern (Meditieren, Gebet, Rituale etc.).

2. Ich muss erkennen, dass Jesus Christus nicht nur irgendein Mensch oder Prophet war, sondern Gott höchstpersönlich. 👑 Denn nur Gott kann Sünden vergeben. Gott kam auf die Erde und ging freiwillig an das Kreuz, um unsere Sünden zu tragen! ✝️ Das ist das größte Geschenk auf der Erde. Und das schönste ist: Alleine durch GLAUBEN kann ich gerettet werden. Jesus Christus hat für meine Rettung alles bereits getan. Ich muss das erkennen und dann bekennen.🙏Dann bin ich gerettet! 💖

Jesus Christus ist AUFERSTANDEN! Er wird eines Tages auf die Erde wiederkommen, den Antichristen und das antichristliche Weltreich und all jene richten, die das Malzeichen angenommen haben, sowie diejenigen retten, die dem Antichristen nicht das Knie gebeugt haben. Er wird ein ECHTES Friedensreich errichten, welches TAUSEND Jahre halten wird!
________________________________________________________________

Glückselig sind die Friedfertigen, denn sie werden Söhne Gottes heißen! - Matth. 5,9 -

2 Kommentare

  1. Paul Weiss
    6. Juni 2022
    Antworten

    Hallo Chritina,
    Ist bei dir soweit alles gut ? weil du
    Schon länger nichts mehr gepostet
    hast… ich habe gern deine Beiträge
    Gehört. Ich wünsche dir Gottesreichen
    Segen… und alles Liebe
    Gruß Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.