Eine Impfung, die sich wie ein Virus selbst verbreitet?


Dieser Text ist das Transkript zum Video.
Die Erfahrungsberichte von Betroffenen sind allerdings nur im Video enthalten.

Moin! Heute möchte ich mit euch über ein Thema sprechen, welches für einige von euch vielleicht sehr unangenehm sein wird. Manche von euch wissen wahrscheinlich aber auch schon, worum es geht. Anscheinend können diese Covid 19 Impfstoffe sich über Geimpfte an Ungeimpfte verbreiten und diese mitimpfen. So verrückt wie das auf den ersten Blick klingt, ist das gar nicht.

Denn Forscher haben offenbar schon seit Jahren daran gearbeitet, Impfstoffe zu entwickeln, die sich wie Viren verbreiten, um damit sogenannte Impfgegner gegen ihren Willen zu impfen. Wobei ich nochmal deutlich anmerken muss, das laut Prof Hockertz Aussage, was jetzt entwickelt wurde, eine Gen-Therapie ist und kein Impfstoff! Man nennt es nur Impfstoff, weil man sonst keine Notzulassung hätte erwirken können. Die Hersteller und die Regierung weiß allerdings ganz genau, was sie für uns entwickelt haben.

Eine Impfung, die sich wie ein Virus selbst verbreitet?

Aber von vorne: Auf die Thematik bin ich das erste mal über die Webseite HEALTH IMPACT NEWS gestoßen, als ich von Frauen las, die starke Menstruationsbeschwerden hätten und dass ihr Zyklus durcheinander geraten war, bei Frauen, die gespritzt wurden, aber auch von jenen, die nicht gespritzt wurden, sondern sich nur im Umfeld von Geimpften aufhielten!

Der Artikel handelt von einer Dr. Clancy, die diese Thematik in einem Twitterthread aufgriff und daraufhin mehrere Zuschriften von Betroffenen erhalten hatte. Auch wenn sich viele Betroffene bei Dr. Clancy meldeten, schien es mir, dass sie das eher interessant fand, statt besorgniserregend. Sie selbst hatte sich auch spritzen lassen. Wenn der Zyklus der Frau durcheinandergerät, dann scheint es mir eher unwahrscheinlich, dass diese zu diesem Zeitpunkt schwanger werden kann.

Das scheint übrigens auch ein gewollter Effekt dieser Impfkampagne. Aber dazu komme ich später. Der untere Absatz befasst sich mit einem Beitrag von Teegan Braun, der in einer Betroffenen Gruppe aktiv ist, sowie von einer Kim Alberts, die von Betroffenen direkt angeschrieben wurde. Ich möchte einige Postings hier vorlesen. Aber bevor ich das tue, möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass ich hier mit dem Video keine Angst oder Panik verbreiten will. Es ist jedoch wichtig, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen und seine eigenen Schlüsse zu ziehen.

Sich selbst ausbreitende Impfung – was könnte schon schiefgehen?

Der Artikel von thebulletin trägt die Überschrift: Wissenschaftler arbeiten an Impfstoffen, die sich wie eine Krankheit ausbreiten. Was könnte schon schiefgehen? Es ist übrigens ein Bruch des Nürnberger Kodex, einen sich selbst verbreitenden Impfstoff zu entwickeln, da der Mensch, der von anderen damit infiziert wird, kein Einverständnis gegeben hat, infiziert zu werden.

Aber Moral und Ethik ohne Jesus Christus können eben so weit verdreht werden, dass manche es ethisch ansehen, die Bevölkerung zu reduzieren, weil nach ihren Vorstellungen zu viele Menschen auf der Erde existieren. Im dritten Reich waren viele Ärzte und Forscher mit Feuereifer bei den Menschenexperimenten bei der Sache und ich sehe keinen Grund, warum sie diesmal nicht wieder dabei sein sollten. Bei vielen Experimenten geht es schon lange nicht mehr um Ethik, sondern um die Frage des Machbaren. Der Mensch will Gott sein. Damals, heute und morgen.

Nichts neues unter der Sonne.

Eine Impfung, die sich wie ein Virus selbst ausbreitet?

Der Artikel von thebulletin beschäftigt sich nicht nur mit der ethischen Frage, sondern auch mit der Tatsache, dass ein Impfstoff als Biowaffe konzipiert und verwendet werden kann. Ich füge in der Infobox einen Link ein, wo mehrere Fachleute davon sprechen, dass dieser „Impfstoff“ eine Biowaffe ist. Mich persönlich würde das auch nicht verwundern, so wie man die Ängste vor einem Virus schürt, der eine Überlebensrate von über 99% für den Großteil der Bevölkerung hat. Aber wenn der künftige Impfstoff das Malzeichen ist oder dazu gehört, dann wundert mich nicht, mit welcher Vehemenz man versucht, die Menschen zu spritzen.

Auszug aus thebulletin:

“Das südafrikanische Programm mit dem Codenamen Project Coast konzentrierte sich hauptsächlich auf verdeckte Mordwaffen gegen Personen, die als Bedrohung für die rassistische Apartheidregierung galten. Neben der Herstellung von Geräten zur Injektion von Giften entwickelten die Forscher von Project Coast Techniken, um Zuckerwürfel mit Salmonellen und Zigaretten mit Bacillus anthracis zu schnüren.”

Forscher arbeiten seit Jahrzehnten daran, gewisse Teile der Bevölkerung zu sterilisieren!

“Während es viele Biowaffenprogramme gab, darunter einige, die weitaus aufwändiger und ausgefeilter waren, ist das südafrikanische Programm besonders wichtig, um über den böswilligen Einsatz von sich selbst ausbreitenden Impfstoffen nachzudenken. Eines der Forschungsprojekte von Project Coast zielte auf die Entwicklung eines Impfstoffs gegen die Fruchtbarkeit beim Menschen ab . Die Idee setzte sich in einer Zeit großer Besorgnis über die weltweite Bevölkerungsexplosion durch.

(Anmerkung: das ist übrigens auch eine Lüge und Agenda der Globalisten – die Erde ist in Großteilen nicht bevölkert und es gäbe genug Platz und Nahrung, sofern man darauf abzielen würde, gerecht zu teilen!)

“Schalk Van Rensburg, der die fruchtbarkeitsbezogene Arbeit in einem Projektküstenlabor beaufsichtigte, sagte gegenüber der südafrikanischen Wahrheits- und Versöhnungskommission nach der Apartheid, einem Forum zur Untersuchung der schmutzigen Geschichte dieser Zeit und zur Schaffung der Grundlage für künftigen Frieden und Toleranz, dass er dachte, das Projekt stand im Einklang mit den Versuchen der Weltgesundheitsorganisation, die weltweit steigenden Geburtenraten einzudämmen.

Er glaubte, dass dies seinem Labor internationale Anerkennung und Finanzierung bringen könnte. Laut Van Rensburg sagte Wouter Basson, der Direktor des Biowaffenprogramms, das Militär brauche einen Impfstoff gegen Fruchtbarkeit, damit weibliche Soldaten nicht schwanger werden.”

Soldaten sind immer die ersten Versuchskaninchen!

Eine Impfung, die sich wie ein Virus selbst ausbreitet?

“Während einige der an dem Projekt beteiligten Wissenschaftler das Bewusstsein für Hintergedanken oder sogar die Tatsache, dass ihre Fruchtbarkeitsarbeit Teil eines militärischen Vorhabens war, bestritten, erklärten Van Rensburg und Daniel Goosen, ein Laborleiter, der Wahrheits- und Versöhnungskommission, dass die wahre Absicht hinter dem Projekt steckte, das Verhütungsmittel selektiv im Geheimen an unwissende schwarze südafrikanische Frauen zu verabreichen.”

“Am Ende wurde der Impfstoff gegen Fruchtbarkeit nicht hergestellt, bevor Project Coast 1995, 12 Jahre nach seiner Einführung, offiziell geschlossen wurde. Eine frühe Version wurde an Pavianen getestet, jedoch niemals an Menschen.”

(Anm: das bezweifle ich ganz stark. Siehe Bill Gates und seinen Afrika Experimenten mit einem Impfstoff, der Afrikanerinnen sterilisierte – aber diese Nachricht wird ja mittlerweile auch als Fake News betitelt, wie so vieles. Und leider wird heutzutage auch so viel aus dem Web entfernt, dass es immer schwerer wird, die Wahrheit zu finden.)

“Südafrika ist nicht das einzige Land, das versucht, Teile seiner Bevölkerung gewaltsam zu sterilisieren. Europäische Länder, darunter Schweden und die Schweiz, sterilisierten Mitglieder der Roma – Minderheit in der ersten Hälfte des 20. ten Jahrhunderts und einige, wie die Slowakei , auch darüber hinaus. In jüngerer Zeit haben Analysten behauptet, dass die chinesische Regierung Frauen in Xinjiang, einer Provinz mit einer großen Anzahl uigurischer Muslime, sterilisiert.”

Immer wieder scheint es um das Thema Fruchtbarkeit in diesen Experimenten zu gehen. Denn wenn du die Menschen sterilisierst, kannst du bestimmen, wer sich fortpflanzt und wer nicht. Diese ganzen Projekte in den verschiedenen Ländern, getestet an Randgruppen, waren nur Versuche für das große Ganze. In einem Artikel der Ludwig Maximilian Universität München geht es um Antikörper, die von manchen Frauen gebildet werden, die die Plazenta angreift. Das Resultat davon sind Fehlgeburten und ausbleibende Schwangerschaften. Ich zitiere:

Das Schwangerschaftshormon hCG wird unterdrückt

„Es war eine aufwändige Forschungsarbeit“, erklärt Jeschke. Denn es ging darum, aus hunderten bis tausenden Molekülen das eine herauszufinden, das den zuweilen verhängnisvollen Prozess auslöst. Nachdem endlich die Alpha-Enolase als Angriffspunkt der Auto-Antikörper identifiziert war, wiesen die Wissenschaftler nach, dass das Phänomen wirklich die Funktion der Trophoblasten stört. „Zum Beispiel wird in unserem Zellkulturmodell die Produktion des Schwangerschaft-Hormons hCG beeinträchtigt“, erklärt Viktoria von Schönfeldt.”

“Das humane Choriongonadotropin (hCG) wird während der Schwangerschaft von der Plazenta gebildet und trägt dazu bei, die Schwangerschaft zu erhalten, indem es die Produktion von Progesteron ankurbelt. So wird verständlich, warum die Schwangerschaft zugrunde gehen kann, wenn die Alpha-Enolase von Auto-Antikörpern angegriffen wird.”

Und jetzt stellt euch mal vor, dass man all das nicht nur erforscht hat, um künftigen Frauen mit einem Medikament zu helfen, sondern, um genau diese Antikörper zu aktivieren, um Menschen zu sterilisieren? Vor der Sterilität warnt Dr. Wodarg schon seit Beginn dieser inszenierten Krise.

Im Artikel thebulletin wurde die Thematik und das pro und contra (wobei es für mich kein pro mehr gegenüber Impfstoffe jeglicher Art geben kann – dabei war ich viele Jahre absolut pro Impfstoff) des sich verbreitenden Impfstoffes und der Impfstoffe allgemein besprochen.

Das Szenario der selbst verbreitenden Impfung existiert!

Im folgenden Artikel von „a final Warning“ steht, dass die John Hopkins Universität bestätigt, dass sich selbst ausbreitende Impfstoffe echt sind. Allerdings sagt das Papier von der Universität nicht aus, dass diese Impfstoffe im Einsatz sind, weshalb Faktenchecker sich auch darauf stürzen und sagen, dass das alles Fake News sind. Aber hey – warum sollte man zugeben, dass man einen sich selbst verbreitenden Impfstoff entwickelt hat? Es würde in der Bevölkerung einen riesigen Aufschrei geben. Zu recht.

Eine Impfung, die sich wie ein Virus selbst ausbreitet?

Mir reichen die Berichte von den Betroffenen über Symptomen, obwohl diese keine Impfung erhalten haben und ziehe es in Erwägung, dass die entwickelten Impfstoffe sich tatsächlich ausbreiten können. Und zwar über Aerosole und durch die Haut. Denn warum sonst sollte unsere Bundesregierung einen Paragraphen über sich selbst verbreitende Impfstoffe veröffentlichen?

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) § 21 Impfstoffe
„Bei einer auf Grund dieses Gesetzes angeordneten oder einer von der obersten Landesgesundheitsbehörde öffentlich empfohlenen Schutzimpfung oder einer Impfung nach § 17a Absatz 2 des Soldatengesetzes dürfen Impfstoffe verwendet werden, die Mikroorganismen enthalten, welche von den Geimpften ausgeschieden und von anderen Personen aufgenommen werden können. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) wird insoweit eingeschränkt.“

Ich kann den Gesetzestext nicht anders als dahingehend interpretieren, dass die Bundesregierung davon weiß, dass diese sogenannten Impfstoffe, sich durch Geimpfte an Ungeimpfte verbreiten. Auch die Pharma Unternehmen wissen davon. Ich verlinke unten im Text ein Dokument von Pfizer, welches ab Seite 67 über das sogenannte “Exposure” berichtet.

Die Wahrheit wird eines Tages herauskommen über diese Verbrechen!

Und zum Schluss möchte ich einen Bericht von report24.news vorlesen, in denen Dr. Wodarg eine Impfpriorisierungsliste von der Barmer Krankenkasse vorlegt.

Konkret handelt es sich um:

  • Menschen mit Trisomie-Diagnose (unheilbare, angeborene körperliche und geistige Behinderung)
  • Menschen mit degenerativen Hirnerkrankungen (Demenz, Parkinson, Creutzfeld-Jakob, Huntington, ALS …)
  • Krebspatienten mit Lungenmetastasen
  • Krebspatienten mit hämatologischen Neubildungen (Blutkrebs)
  • Menschen mit psychischen Erkrankungen (!)
  • Menschen mit Nieren oder Leberversagen
  • AIDS-Patienten
  • Menschen die mit MRSA-Keimen infiziert sind
  • Menschen mit schweren neurologischen Erkrankungen

Warum ausgerechnet Menschen impfen, die besonders teuer für Krankenkassen sind?

“Weshalb will man genau die Menschen zuerst impfen, welche die Krankenkassen sehr viel Geld kosten? Und wie kommt man auf die Idee, Krebskranke im Endstadium, Patienten mit fortgeschrittener Demenz oder Menschen mit angeborener körperlich-geistiger Behinderung zuerst zu impfen? Keine dieser Gruppen passt zur offiziellen Erzählung, man müsse die Risikogruppe der Alten schützen, damit ihnen noch weitere Lebensjahre bevorstehen.”

“Recherchiert man etwas weiter, findet man heraus, dass solche Impfempfehlungen auch in Österreich existieren. So erklärt die Österreichische Krebshilfe, dass man Menschen mit aktiver Krebserkrankung und Menschen mit metastasierender Krebserkrankung mit höchster Priorität impft. In Österreich wurde auch bekannt, dass man Menschen auf Palliativstationen impft – also jene, die keine Überlebenschance mehr haben und nur noch in (theoretisch) möglichst viel Würde auf den Tod warten. Dieser Wahnsinn zieht sich auch in Deutschland durch. Die deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin sieht Palliativpatienten als Hochrisikogruppe und fordert die Impfung mit höchster Priorität.”

Wie will man erklären, dass Psychiatriepatienten anfälliger für Covid-19 wären?

“Ebenso mehr als befremdlich ist der Umstand, weshalb man Menschen mit psychischen Erkrankungen mit Priorität impfen will. Es gibt gewiss nicht Ansatzweise eine seriöse Erklärung, weshalb ein Virus Psychiatriepatienten bevorzugt infizieren sollte und bei ihnen zu einem schwereren Verlauf führen könnte. Da mag die Wortwahl, die an die NS-Zeit erinnert hart sein, aber der Gedanke liegt nahe: Ist das ein Euthanasieprogramm?”

“In diese Richtung argumentierten bereits viele Kritiker, welchen die gehäuften Todesfälle in Altersheimen in zeitlicher Nähe zu den Impfterminen auffielen. Offizielle Statistiken findet man dazu aber nicht.”

Ich weiß von einem der Interviews aus dem Ausschuss, dass man sogar Menschen im Koma, die an einem Beatmungsgerät angeschlossen waren, geimpft hat. Der Wahnsinn hat Einzug gehalten in der Welt. Denn die Agenda ist überall dieselbe. Nach all dem, was ich gelesen habe, gehe ich stark davon aus, dass dieses Zeug sich über die Geimpften verbreiten kann und dass dieses Zeug einen Großteil der Bevölkerung sterilisiert. Und die Nebenwirkungen von diesem Zeug sind nicht absehbar.

Ich gehe aber mittlerweile auch davon aus, dass man prozentual Placebos in den Chargen platziert, damit nicht alle Gespritzten starke Nebenwirkungen erleiden und sterben.

Viele Menschen werden an diesen Gen-Therapien sterben!

Denn viele werden im kommenden Herbst sterben und man wird die Schuld denen geben, die sich nicht haben spritzen lassen. Wobei das ein totaler Widerspruch in sich ist, denn seit wann muss ich mich spritzen lassen, damit du geschützt bist?

Aber wie Klaus Schwab vor einigen Tagen noch einmal betonte: Die Pandemie endet erst, wenn jeder Mensch geimpft wurde. Und Präsident Biden sagte vor einigen Tagen ebenfalls, dass diejenigen, die sich nicht spritzen lassen, einen Preis zu zahlen haben. Ich kenne den Preis. Und ja, ich bin bereit, ihn zu zahlen. Denn ich werde bei dieser antichristlichen Agenda nicht mitmachen! Wenn die Impfung das künftige Malzeichen wird, dann verstehe ich, warum man mit so einer Vehemenz dahinter ist, die Leute zu spritzen.

Dieses Zeug scheint eine Biowaffe zu sein, welches für verschiedene Gründe entwickelt worden ist (u.a. Bevölkerungsreduzierung und Sterilität). Aber da kommen wir auch wieder auf das Transhumanismus Thema zurück und der Versklavung der gesamten Menschheit.

Wie gehe ich nun mit Menschen um, die die Impfung erhalten haben? Ich weiß von einer Freundin, dass ein Geimpfter diese Spike Proteine (oder was auch immer in den Zellen gebildet wird) offenbar an Arbeitskolleginnen weitergegeben hat und beide nach einem Gespräch mit ihm (obwohl sie Masken trugen) auf die Toilette rennen mussten, da ihr Zyklus heftig eingesetzt hat. Letztendlich können wir nicht verhindern dem ausgesetzt zu werden, je mehr und mehr sich spritzen lassen. Und da gilt es, was ich oft in meinen Videos sage: Gerate nicht in Panik!

Ich habe keine Angst und vertraue meinem Herrn!

Mein Vertrauen liegt auf dem Herrn. Er hat mich durch den Heiligen Geist vor diesem Zeug gewarnt und ich bin ihm sehr dankbar dafür. Wenn du ein Kind Gottes bist, dann denke immer daran, dass unser Bürgerrecht nicht mehr hier auf dieser Erde ist.

Wenn du das Böse hier allerdings siehst und kein Kind Gottes bist, dann muss ich dir sagen, dass das nicht das Ende ist. In Wirklichkeit stehen wir gerade am Anfang von allem und kein Ausschuss, keine Klage wird das Kommende verhindern. Denn die Bibel hat diese Weltzeit vorhergesagt und sie wird sich erfüllen.

Kehre um von deinem Weg, der Herr will dich vor der grausamsten Weltzeit bewahren. Er wird seine Kinder eines Tages von dieser Erde nehmen und danach wird buchstäblich die Hölle hier auf der Erde ausbrechen. Wenn du das Böse hier siehst, dann kannst du noch in der Gnadenzeit umkehren. Nach der Entrückung der Gemeinde musst du durch die siebenjährige Trübsalszeit gehen. Und wenn du die jetzige Weltzeit schon schlimm findest, sie wird kein Vergleich zu der kommenden sein.

Und wenn du das hier liest und die Gnadenzeit läuft noch: Dieses Weltereignis wird geschehen! Doch kein Kind Gottes kennt den Tag und die Stunde, an dem es geschehen wird. So rufe ich dir jetzt zu: Schließe Frieden mit Gott durch Jesus Christus! Die Gnadenzeit läuft ab!

Kristina

Alle Quellenlinks

HealthImpactNews: https://healthimpactnews.com/2021/women-complaining-of-severe-menstrual-disorders-post-covid-injections-even-if-they-did-not-get-the-shots/

Covid Impfung ist Biowaffe: https://healthimpactnews.com/2021/urgent-5-doctors-agree-that-covid-19-injections-are-bioweapons-and-discuss-what-to-do-about-it/

Artikel von thebulletin: https://thebulletin.org/2020/09/scientists-are-working-on-vaccines-that-spread-like-a-disease-what-could-possibly-go-wrong/

LMU Medizinische Fakultät: https://www.med.uni-muenchen.de/aktuell/2019/schwangerschaft/index.html

John Hopkins Universität (Seite 47): https://jhsphcenterforhealthsecurity.s3.amazonaws.com/181009-gcbr-tech-report.pdf

Paragraph 21 IfSG: https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__21.html#:~:text=Bei%20einer%20auf%20Grund%20dieses,Geimpften%20ausgeschieden%20und%20von%20anderen

Protokoll von Pfizer (ab Seite 67): https://blazingpress.com/wp-content/uploads/2021/04/C4591001_Clinical_Protocol_Nov2020_Pfizer_BioNTech.pdf

report24news: https://report24.news/dr-wodargs-verdacht-warum-will-man-hirn-krebs-und-geisteskranke-zuerst-impfen/?feed_id=1361&_unique_id=607d314b68f96

Backup Kanal: https://odysee.com/@Kris:ce

Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. - Johannes 1,3-4 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.