Eine völlig neue Existenz!

Ein Kind Gottes zu werden,
bedeutet nicht eine Veränderung des Denkens,
sondern eine ganz neue Existenz.
– Wilhelm Busch –

Das eigene Leben ändert sich mit der Bekehrung völlig. Manchmal betrachte ich meine Vergangenheit und erst dann sehe ich, wie viel Gott in mir verändert hat. Es ist alles sein Werk, seine Kraft.

Das eigene Denken zu verändern, um damit ein besserer Mensch zu werden, funktioniert nicht. Trotzdem gibt es unzählige Hilferatgeber in Form von Büchern. Der Wunsch nach einer positiven Veränderung scheint sehr stark im Menschen zu schlummern, sonst würde es keinen Markt dafür geben. Doch wenn ich mich als zentrale Anlaufstelle betrachte und Gott außen vor lasse, ja sogar seine Existenz leugne, bleibe ich dort wo ich bin. Verloren und aus eigener Kraft unfähig, sich zu verbessern.

Gottes Existenz wird in der Schöpfung sichtbar

Das erste, was mir die Bibel gezeigt hat, war: 1. Gott existiert, 2. Ich als Mensch bin sündig und verloren, 3. Jesus hat am Kreuz alles dafür getan, damit ich gerettet werde. Er ist Mensch und Gott zugleich gewesen, denn nur Gott konnte die Sünden der Welt tragen.

Gottes Liebe zeigt sich zu mir, dass er mich liebte, als ich es noch nicht tat. Wie unfassbar groß diese Liebe ist, werde ich niemals begreifen, so sehr ich mich auch anstrengen mag. Am Kreuz trug Gott die Sünden der Welt für Menschen, die geboren waren und die geboren werden. Das Opfer ist vollkommen!

Wenn ich an all diese Dinge denke, erscheint mir mein früherer Gedanke, mich selbst zu verbessern, geradezu lächerlich. Aber das kann ich eben erst jetzt erkennen, nachdem ich ein Kind Gottes geworden bin. Gott schenkte mir eine völlig neue Existenz und verändert mich Tag für Tag. Denn die Sünde ist noch immer da und als Mensch bin ich nach wie vor von Gottes Gnade abhängig.

Kristina

Wir erwarten aber nach seiner Verheißung neue Himmel und eine neue Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt. - 2. Petrus 3,13 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.