In der Finsternis scheint Gott mir als Licht!

In der Finsternis scheint Gott mir als Licht!

Es ist dunkel geworden in der Welt. Unaufhörlich schreitet der Umbau der Welt voran. Die sogenannte digitale Transformation ist kein Fortschritt für das Menschenwohl. Es ist der kommende Transhumanismus, vom WEF und anderen Organisationen beworben. Die Verschmelzung von Mensch und Maschine. Es ist das Ende des freien Willens.

Der Transhumanismus ist das Ende der Menschheit. Es ist das kommende antichristliche Weltreich mit dem Antichristen als Anführer. Und wer jetzt noch immer nicht begriffen hat, dass die Plandemie dafür benutzt wird, ein totalitäres Weltreich zu errichten, der sollte es schleunigst tun.

Der Einstieg könnte düster nicht sein, oder? Aber keine Sorge, ich bleibe nicht da stehen, wo ich begonnen habe. Mein Herr ist Jesus Christus! Und ich weiß, dass Gott das hier zulässt, um diese Welt zu richten. Die meisten Menschen auf der Welt wollen eine Welt ohne Gott. Und er wird ihnen eine geben. Der Heilige Geist wird bei der Entrückung in den Himmel genommen werden. Mit ihm die Kinder Gottes. Dann überlässt er die Welt dem Menschen der Sünde, dem Antichristen.

Die Finsternis wird dann über diese Erde herrschen.

Doch nicht für lange Zeit.

Am Ende – nach sieben Jahren – kehrt Jesus Christus mit Macht und Herrlichkeit auf diese Welt zurück und er wird ein echtes Friedensreich errichten! Ein Friedensreich, mit ihm als König! Hier in dieser dunklen, kalten, satanischen Welt, wo die Finsternis schon stark am wüten ist, zeigt mir Gott immer stärker, wie sehr ich von ihm abhängig bin. Er hält mich, tröstet mich. Und gibt mir andere Geschwister an die Hand, die wie ich die Zeichen der Zeit erkennen. Wobei sie jeder erkennen kann, der nachforscht. Die Wahrheit lässt sich immer finden. Vor allem durch Gebet und durch die Führung des Heiligen Geistes! Wenn du das Böse hier siehst, lass dich nicht entmutigen!

Die Finsternis herrscht nur für eine kleine Zeit

Die Finsternis wird nur für eine kleine Zeit herrschen. Und alles muss geschehen, damit die Welt erkennt, dass nur Jesus Christus der wahre Herrscher ist. Wenn ich also das Böse sehe, darf ich niemals mit betrübten Gedanken stehen bleiben. Ich muss mich daran erinnern, dass alles in Gottes Hand liegt und dass Gott diese Zeit aus einem guten Grund zulässt.

In der Finsternis scheint Gott mir als Licht!

Der Feind weiß, dass er gerichtet ist. Er hat nicht mehr viel Zeit auf dieser Erde. Und diejenigen, die das Böse erkannt haben und evangelisieren, die sind sein bevorzugtes Ziel. Und am meisten freut er sich, wenn Kinder Gottes miteinander streiten und sich damit versündigen.

Deswegen versuche ich auch nicht mehr zu diskutieren.

Es macht einfach keinen Sinn mehr.

Du kannst die Wahrheit erkennen, wenn du nachforscht. Und meine Aufgabe ist es, diejenigen zu warnen, die sich noch nicht bekehrt haben, aber das Böse hier sehen. Diejenigen, die ich auch als Verschwörungstheoretiker belächelt habe und die seit Jahren vor der Neuen Weltordnung warnen. Ich wusste nicht, dass es das antichristliche Weltreich ist.

Erkannt habe ich das erst im letzten September. Und mittlerweile habe ich keinerlei Zweifel mehr, denn die Bosheit und die Ungerechtigkeit sind weltweit stark angestiegen.

Irret euch nicht – der Herr kommt wieder!

Die Spötter spotten, wenn ich sie versuche zu warnen. Doch das ist nur eine weitere erfüllte Prophetie aus der Bibel. Mein Glaubensleben hat sich verändert. Ich bin dankbarer geworden. Für das, was ich jetzt machen darf. Dafür, dass ich fest daran glaube, dass Jesus uns bald abholen wird. Und vor allem, dass der Satan mir nur den Leib nehmen kann, meine Seele aber nicht!

Nichts und niemand kann mich von der Liebe Gottes trennen!

Es ist besiegelt, das Opfer am Kreuz vollbracht.

Und während ich diese Zeilen schreibe, spüre ich eine tiefe Dankbarkeit für diejenigen, die mir der Herr an die Seite gestellt hat. Ihr wisst, wen ich damit meine 🙂 Der Herr ist unsere Zuflucht und unser Heil. Wovor sollten wir uns fürchten?

Kristina

Wenn das die Elenden sehen, werden sie sich freuen. Ihr, die ihr Gott sucht, euer Herz soll aufleben! - Psalm 69,33 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.