Abtreibung ist jetzt Menschenrecht, laut dem EU-Parlament.

Das EU-Parlament hat für den Matic Bericht gestimmt. Der Bericht enthält u.a. die Forderung Abtreibung, als normale Leistung der weiblichen Gesundheitsvorsorge zu etablieren. Was natürlich im Kern absoluter Widerspruch an sich ist, da Abtreibung keine Gesundheitsvorsorge, sondern Mord ist.

Aber wir leben nun einmal am Ende der Gnadenzeit. Und so war es für mich keine Überraschung, dass diesmal der Bericht angenommen wurde (vor Jahren wurde dieser noch abgelehnt.). Es wird in Zukunft für Ärzte sehr schwierig werden, aufgrund ihres Glaubens Abtreibungen abzulehnen! Aber wir befinden uns nun einmal am Beginn der Errichtung des antichristlichen Weltreiches. Und alles, was von Gott als moralisch richtig erachtet wird, wird jetzt umgedreht und pervertiert.

„Eine Gesellschaft, die ernsthaft der Ansicht ist, die Tötung der eigenen Kinder sei eine Gesundheitsleistung und ein wichtiges Angebot für Frauen, um selbstbestimmt und emanzipiert zu sein, verachtet und diskriminiert Frauen, missachtet die Rechte der Kinder und hat keine Zukunft.“ Vorsitzende des Bundesverbands Lebensrecht (BVL), Alexandra Linder.

Abtreibung tötet oft zwei Leben!

Es gibt nicht wenige Mütter, die nach ihrer Abtreibung in Depressionen verfallen. Aber davon berichten die Medien natürlich nicht. Und der viel zitierte Vorwurf, Frauen nach einer Vergewaltigung zu zwingen, das Kind auszutragen, zieht ebenfalls nicht. Die meisten Abbrüche werden von Frauen begangen, die keine Lust auf ein Kind haben. Die Pharma Industrie ist übrigens ein Abnehmer von getöteten Kindern.

Aber das wollen auch die wenigsten wissen.

Ironischerweise steht hinter diesem Bericht ein Mann. Predag Matić. Wie kann ein Mann sich anmaßen, zu wissen, wie es einer Frau ergeht, wenn sie ein Kind verliert? Aber wie ich schon schrieb: Die Welt ist Sodom und Gomorrha geworden und das Gericht Gottes bereits am wirken.

Jetzt werden die Menschen für das kommende Malzeichen geistig und emotional vorbereitet, bzw. abgestumpft. Wer bis jetzt nichts hinterfragt und sich wie Vieh spritzen lässt (und kein Kind Gottes ist), wird höchstwahrscheinlich das kommende Malzeichen annehmen.

Das Gute ist, dass Gott jedes Unrecht sieht. Er wird richten zur rechten Zeit. Und jedes abgetriebene Leben ist beim Herrn. Denn niemand unschuldiges kommt in die Hölle. Diese getöteten Kinder gehören dem Herrn. Man hat ihnen keine Wahl gelassen und ihnen das Recht zum Leben abgesprochen. Und es ist ein Trost für mich, zu wissen, dass sie in Sicherheit beim Herrn sind.

Deswegen wollte ich euch mit diesem Bibelvers ermutigen. Haltet fest, was ihr habt. Der Herr kommt bald, um uns von dieser Erde zu nehmen. Und wenn du noch keine lebendige Beziehung zum Herrn hast, kann ich dich nur aufrufen, Frieden mit Gott durch das Opfer am Kreuz von Jesus Christus zu schließen. Denn die Gnadenzeit läuft ab!

Artikel von Tagespost
Artikel von pro Medienmagazin

Er heilt, die zerbrochenen Herzens sind, und verbindet ihre Wunden. - Psalm 147,3 -

2 Kommentare

  1. 3. Juli 2021
    Antworten

    Liebe Kris, Du erwähnst Sodom. Es ist interessant, daß wir in Hesekiel die Missetat Sodoms aufgezeigt bekommen:
    Hes 16,49-50: Siehe, dies war die Missetat Sodoms, deiner Schwester: Hoffart, Fülle von Brot und sorglose Ruhe hatte sie mit ihren Töchtern, aber die Hand des Elenden und des Armen stärkte sie nicht; und sie waren hochmütig und verübten Greuel vor meinem Angesicht. Und ich tat sie hinweg, sobald ich es sah.

    • Kristina
      3. Juli 2021

      Ja liebe Vera, Gott warnt. Gott warnt vor der kommenden Zeit, die Trübsalszeit genannt wird (was für ein harmloser Name für das kommende Grauen!). Aber leider werden die meisten Menschen nicht von dem breiten Weg umkehren. Sie wollen es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.