Alle Dinge sind in den Händen Gottes sicher geborgen!

Alle Dinge sind in den Händen Gottes sicher geborgen!

Alle Dinge sind in den Händen Gottes sicher geborgen. Was wir ihm anvertrauen, wird er behüten. – Charles Haddon Spurgeon.

Wenn ich ein Problem habe, höre ich von meiner Mutter oft „Gib es ab an Gott!“. Das hat mich anfangs echt gestört. Weil ich mich doch irgendwie daran festhalten wollte.

Gebe ich etwas ab, habe ich es nicht mehr. Eigentlich eine simple Sache. Wäre da nicht der menschliche Verstand im Weg. Und mein Ego. Und mein Stolz. Und überhaupt.

Es ist manchmal sehr schwer für mich, Dinge abzugeben. Manchmal meine ich, dass ich sie weggegeben habe und – schwupps – kommen sie plötzlich an der nächsten Häuserecke angeschossen, umklammern meine Beine und beteuern, dass sie mich niemals wieder verlassen wollen.

In den Händen Gottes geborgen

Für viele Dinge und ganz besonders zwischenmenschliche Verletzungen musste ich viele Male beten, bis ich Frieden über die Sache hatte. Manchmal frage ich mich, ob es nur für mich eine Herausforderung ist, beständigen Kontakt zu Geschwistern und Gemeinde zu halten.

Aber ich weiß eben auch, dass der Feind will, dass ich das denke.

Ich habe schon viele Geschwister kennen gelernt und von keinem habe ich gehört, dass bei ihm im Leben alles prima wäre. Es ist eben gerade dieses zwischenmenschliche was wichtig ist. Das ist diese besondere Einheit, die Jesus Christus für uns geschaffen hat.

Ohne ihn könnten wir zwar versuchen mit eigenem Willen eine Gemeinschaft aufzubauen. Aber es wäre nicht dasselbe. Ohne Jesus Christus können wir keine berühmte Einheit in der Vielfalt haben – egal wie oft die Gesellschaft das als Schlachtruf propagiert.

Deswegen ist es wichtig, sich als Kind Gottes eine Gemeinde zu suchen, in der man im Glauben wachsen kann. Immer wenn ich Krisen erlebe, frage ich mich, ob ich ohne Gemeinde besser dran wäre. Und jedesmal muss ich es verneinen. Ich möchte lernen, dankbarer für das zu sein was ich habe, anstatt mich zu ärgern was ich (vermeintlich) nicht habe.

Und diesen Ärger gebe ich jetzt auch gleich an Gott ab! Damit er mich nicht weiter belastet.

Eine wunderbare Woche wünsche ich euch!

Kristina

Habt acht und hütet euch vor der Habsucht! Denn niemandes Leben hängt von dem Überfluß ab, den er an Gütern hat. - Lukas 12,15 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.