Allein durch die Gnade, allein durch den Glauben!

In allen Religionen geht es darum, dass der Mensch Werke tut. Die Ziele hingegen, sind nicht immer dieselben. Im Buddhismus geht es darum, dass man selbst erleuchtet wird und somit einen gottähnlichen Status bekommt. Da es im Buddhismus keine Götter gibt, wird der erleuchtete Mensch an oberste Stelle gesetzt. Im Islam hingegen dient man Allah und verrichtet viele Rituale am Tag, um ihn milde zu stimmen. Die Lehre besagt, dass nur Allah einen ins Paradies bringen kann – allerdings ist Allah willkürlich und der Weg ins Paradies erscheint anhand der vielen Werke endlos (vor allem, wenn man nie wissen kann, wann der Weg zu Ende ist).

Das Christentum wird oft als Religion wie alle anderen angesehen und stellenweise ist es auch eine Religion wie jede andere. Nämlich dann, wenn der Mensch wieder beginnt, seine Werke zu tun, um zu glauben, dass diese ihm in den Himmel bringen.

Das Evangelium hingegen sagt deutlich aus, dass alleine durch die Gnade Gottes wir gerettet werden können und das nur aus Glauben!

Es gibt keine Möglichkeit, durch eigene Taten sich reinzuwaschen. Seit Geburt sind wir abgefallen von Gott und leben in Feindschaft mit ihm. Darum kann es – anders wie in manchen Religionen – auch keine Christen von Geburt an geben. Der Glaubensschritt – die Bekehrung durch Bekennen der Sünden und der Glaube an das Kreuzigungsopfer Jesu – kann darum nur erfolgen, wenn der Mensch sich frei dazu entscheidet.

In der Bibel gibt es keine Babytaufe.

Nur wer seine Sünden wahrhaftig bekennt, wird ein Kind Gottes genannt werden können.

Und dieser Schritt muss jeder selbst gehen.

Das kann niemand abgenommen werden. Denn Gott respektiert unseren Wunsch – auch wenn dieser für viele Menschen bedeutet, dass sie nichts mit ihm zu tun haben wollen.

Martin Luthers Worte sind richtig und wahr und sollten von jedem Christen verkündet werden. Denn darin unterscheidet sich das Evangelium von allen Religionen dieser Erde und zeigt, dass es der einzig wahre Weg zur Erlösung ist. Denn niemand sonst hat am Kreuz unsere Sünden auf sich genommen, als einzig und alleine Jesus Christus!

Kristina

Darum, wer meint, er stehe, der sehe zu, dass er nicht falle. - 1. Korinther 10,12 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.