An die Wächter auf der Mauer: Fürchtet euch nicht!

Dieser Beitrag soll als Ermutigung für all jene Geschwister dienen, die erkannt haben, dass das antichristliche Weltreich gerade errichtet wird. Ihr seid Wächter auf der Mauer und habt das Privileg, die Menschen vor dem Kommenden zu warnen!

Der Begriff Wächter stammt nicht von mir, sondern von einem Bruder aus Amerika, der mit klaren und deutlichen Worten versucht, zu evangelisieren. Er ermutigt in seinen Beiträgen die Geschwister und ich kann seinen Kanal nur sehr empfehlen: Watchmen on the Wall 88

Vielleicht denkst du, dass 2021 wieder alles beim Alten sein wird. Vielleicht hast du böse Gedanken über die Geschwister, die versuchen, die Menschen vor dem kommenden Antichristen zu warnen. Ich weiß nicht, wer all das hier lesen wird. Doch lass dir gesagt sein: Ich habe meinen Frieden, mit dem, was ich schreibe und mit dem, was ich tue. Der Herr hat mir das hier offenbart und ich bin ihm sehr dankbar dafür.

Denn es ist ein Privileg, zu wissen, was geschehen wird!

Ein Privileg, jetzt evangelisieren zu dürfen, damit noch Menschen in der ablaufenden Gnadenzeit gerettet werden. Denn niemand kennt den Tag und die Stunde, an dem der Herr uns zu sich nimmt!

Ich sehe es auch als mein Privileg an, meine anderen Wächter auf der Mauer zu ermutigen. Ihr habt einen wertvollen Dienst, den euch der Herr gegeben hat! Denn ihr steht auf der Mauer – Tag und Nacht – und warnt die Menschen vor dem, was bald geschehen wird. Das antichristliche Reich wird gerade weltweit errichtet und es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Antichrist offenbart wird.

Und die meisten Menschen werden das Malzeichen dann annehmen und auf ewig verloren gehen. Also lasst uns wachsam bleiben und die Menschen warnen und ihnen das Evangelium auf verschiedenste Art und Weise predigen. Denn noch IST Gnadenzeit!

Sei ein Wächter und fürchte dich nicht!

An die Wächter auf der Mauer: Fürchtet euch nicht!

Wir erleben gerade, wie die Offenbarung sich langsam erfüllt und stehen noch am Anfang. Diese Weltzeit bereitet sich auf die Ankunft des Antichristen vor. Mit der Impfung werden Menschen, die sich nicht impfen lassen, bald nicht mehr öffentlichen Nahverkehr nutzen dürfen, keine Restaurants besuchen, keine Freizeiteinrichtungen betreten und auch nicht mehr mit dem Flugzeug fliegen.

Die Welt wird auf das Malzeichen vorbereitet und 2021 wird das Wirtschaftssystem endgültig zusammenbrechen. Der digitale Euro ist in Vorbereitung. Alles deutet darauf hin, dass die Gnadenzeit bald abgelaufen ist und dann der Antichrist sich offenbart.

Ich glaube fest daran, dass die Kinder Gottes VOR der Offenbarwerdung vom Herrn in den Himmel genommen werden, weil der Heilige Geist das Böse noch zurückhält und das Böse sich nicht völlig frei entfalten kann, solange der Heilige Geist auf der Erde ist.

Prioritäten neu ausrichten und Diskussionen vermeiden!

Aber wie man daran glaubt, das ist einerlei. Niemand weiß, in wie viel Bedrängnis wir noch kommen werden. Doch brauchen wir keine Angst zu haben! Der Herr wird uns die rechten Worte zur rechten Zeit geben, so wie er das uns in der Bibel verheißen hat.

Zu wissen, was geschehen wird in der Zukunft, lässt einen auch die kleinsten Dinge im jetzigen Leben genießen. Wie sagte eine Schwester zu mir so treffend: „Auch in dieser Zeit kann ich noch eine gute Zeit haben!“ Genau so ist es auch!

Tausche dich mit Gleichgesinnten aus, ermutigt euch gegenseitig. Wir wissen nie, wann wir das nicht mehr können. Und wenn du denkst, dass du alleine bist, weil du von allen Richtungen Kritik und Gegenwind kassierst und manche sogar über dich spotten: Du bist NICHT allein!

Es gibt auf der Welt tausende von Geschwistern, die dasselbe erkannt haben und nun ihren Dienst treu dem Herrn widmen, indem sie evangelisieren und für die Menschen beten, dass noch viele gerettet werden! Es ist wie in den Tagen Noahs, wo die Menschen feierten und über diejenigen spotteten, die versuchten, ihnen die Wahrheit zu sagen.

Auch wir werden verspottet werden. Doch alles dient zur Ehre des Herrn. Die kommende Weltzeit kann nicht verhindert werden, weil sie das Gericht werden wird, bevor der Herr Jesus Christus mit Macht und Herrlichkeit wiederkommen kann! Sie muss geschehen. Und meine Aufgabe hier ist es, andere Wächter auf der Mauer zu ermutigen und die Menschen zu warnen, die noch keine lebendige Gottesbeziehung haben. Denn die Gnadenzeit läuft ab!

Bleibt standhaft, meine ausharrenden Geschwister. Ihr sammelt euch Schätze im Himmel, nicht hier auf der Erde. Lasst uns das nie vergessen. All das, was wir erleben und erleiden werden, soll zur Ehre Gottes dienen! Lasst uns ihn dafür loben und preisen. Ewiglich!

Kristina

Ich werde mich in Frieden niederlegen und schlafen; denn du allein, Herr, läßt mich sicher wohnen. - Psalm 4,9 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.