Auch DU brauchst Jesus!

Lieber Leser!

Irgendwie vergehen die Tage wie im Flug. Nun ist heute schon wieder Donnerstag und bald fängt das Wochenende an. Vielleicht hast du die freie Zeit fest verplant oder entspannst dich von den Mühen der Woche und lässt deine Seele baumeln.

Wie das Wochenende auch immer vergeht – die Zeit läuft uns ab.

Als Kinder dachten wir an spannende Abenteuer, aber nicht daran, dass unser Leben irgendwann enden würde. Das Leben begann erst und jeder Tag brachte neues und spannendes hervor. Als Kind sorgt man sich nicht um den zukünftigen Lebensweg, sondern lebt einfach in den Tag hinein.

Als Jugendlicher beginnt man irgendwann über das Leben nachzudenken. Meine Zeit als Jugendliche war für mich sehr depressiv und finster – ich hatte viele seelische Probleme und hatte niemandem, mit dem ich darüber sprechen konnte. An Gott habe ich geglaubt, aber er war mir so fern.

Als Erwachsener begann ich mich immer mal wieder mit dem Gedanken zu beschäftigen, was nach dem Tod geschieht, aber Gott blieb mir fern. Und so lebte ich mein Leben und dachte nicht darüber nach, dass ich auf dem besten Weg war, in die Hölle zu gehen.

Jeder Mensch braucht Jesus!

Aber warum?

Es ist eine Tatsache, dass der Mensch von Anfang an schlecht ist. Ja, gar nichts gutes steckt in ihm. Wäre der Mensch im Kern gut, dann würde unsere Welt nicht so aussehen, wie sie es tut.

Dann wären Verbrechen Ausnahmen in der Gesellschaft und kein Alltag. Doch gerade in diesem Jahrhundert hat der Mensch eindrucksvoll bewiesen, dass er im Herzen böse ist.

Der Mensch war nicht immer böse, doch er entschied sich willentlich dazu gegen Gott zu rebellieren und musste aus dem Paradies vertrieben werden. Seitdem trägt jeder Mensch diese sündige, gefallene Natur in sich. Es ist dem Menschen unmöglich, wieder Frieden mit Gott zu schließen.

Außer durch Jesus!

Doch wie?

Gott hatte den Rettungsplan für die Menschheit bereits erdacht, bevor er die Erde geschaffen hat. Denn er ist allwissend, er wusste, dass Adam und Eva sich gegen sein Gebot erheben würden. Und so wurde Gott Mensch. Jesus Christus ist Gott und Mensch zugleich.

Er lebte hier auf dieser Erde ein sündloses Leben und erfüllte die Gebote, die Gott den Menschen im Alten Testament gegeben hatte. Als er sich ans Kreuz schlagen ließ, trug er die Sünden der Menschen.

Freiwillig.

Nach dem Tode ist er wiederauferstanden und sitzt zur Rechten Gottes.

Der Weg ist frei – kein Mensch muss in die Hölle kommen.

Alleine durch Glauben an das Opfer am Kreuz auf Golgatha und das eigene Bekennen der sündigen Natur vor Jesus Christus wird dich erlösen! Denn Jesus trug deine Sünden, damit du nicht mehr in das Gericht kommen musst.

Dennoch wählen gerade heute viele Menschen den Weg in die Hölle.

Sie wollen von Gott und vor allem Jesus nichts mehr hören. Doch damit richten sie sich selbst. Denn Gottes Existenz kann in seiner Schöpfung von jedem Menschen durch Nachdenken erfasst werden.

Solange du lebst, solange kannst du von dem verkehrten Weg umkehren. Jesus Christus ging für dich ans Kreuz, damit DU nicht mehr in das Gericht kommst und auf ewig deine Sünden tragen musst. Aber du wählst den Weg, den du gehst und du musst die Konsequenzen deines Handelns tragen.

Die Gnade des allmächtigen und barmherzigen Gottes möge dich leiten!

Kristina

Der Herr hat mein Flehen gehört, der Herr nimmt mein Gebet an! - Psalm 6,10 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.