Besser eine kleine Gemeinde, die man ehrlich gewinnt.

Besser eine kleine Gemeinde, die man ehrlich gewinnt,
als eine große, die man mit falschen Versprechen
zusammengebracht hat. – John Charles Ryle

Als ich in den Medien las, dass die Zahl der Kirchenaustritte kräftig ansteigt, wunderte ich mich nicht darüber. Selbst in einem Artikel – geschrieben von einem Journalisten, der kein Christ ist – wurde Jerusalem erwähnt und dass die beiden Vertreter ihrer Kirchen wie selbstverständlich das Kreuz abgelegt haben. Anscheinend war es ihnen nicht viel wert. Wem das Kreuz nichts wert ist, kann es auch verachten und das was es bedeutet, verleugnen.

Ich war nie ein kirchlicher Mensch und muss ehrlich bekennen, seitdem ich mich bekehrt habe, ist es nicht besser geworden. Allein die Architektur dieser riesigen Bauten lässt mich ins Staunen versetzen – das war es dann aber schon.

Einige wenige bekehrte Pastoren verrichten in der Landeskirche ihren schweren Dienst. Von Seiten der Führung wird ihnen oft das Leben schwer gemacht, wenn sie nicht nach der kirchlichen Doktrin handeln. Die Gemeinde wurde von Jesus Christus geschaffen und sie setzt sich aus allen zusammen, die sich bekehrt haben.

Das vereint sie.

Keine von Menschen geschaffene Institution mit ihren Regeln und Traditionen. Welche so stark gewichtet sind, dass für die Bibel kein Platz mehr ist.

Ich war von der Kirche so sehr abgeschreckt, dass ich viele Jahre gebraucht habe, mich in meiner Gemeinde heimisch zu fühlen. Auch wenn diese Gemeinde wirklich ganz anders als eine Staatskirche ist.

Gottes Wort ist voll Kraft und Macht und er lässt sich nicht spotten. Jesus Christus kommt eines Tages wieder und wird die Erde richten. Willst du nicht lieber bei denen sein, die ihn als Retter anrufen, statt als Richter? Du hast es in deiner Hand.

Kristina

Wenn das die Elenden sehen, werden sie sich freuen. Ihr, die ihr Gott sucht, euer Herz soll aufleben! - Psalm 69,33 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.