Buchtipp – Codename Perle

Codename Perle
von
Paul Estabrooks

Info:
Paul Estabrooks war Augenzeuge, als in einer Nacht eine Million Bibeln nach China gebracht wurden. Bibeln waren im kommunistischen China für Mitglieder von Hausgemeinden kaum zu beschaffen. Doch sie wünschten sich nichts sehnlicher, als Gottes Wort in den Händen zu halten. Am besten eine Million mal! Als Open Doors davon erfuhr, beschlossen einige Mitarbeiter, im Vertrauen auf Gott zu handeln. Es war ein aufregender Weg von den ersten Plänen bis zum Auslaufen des Schmuggel-Schiffes im Sommer 1981. Es hätte die Mannschaft das Leben kosten können. Nicht zu reden vom Risiko, das die chinesischen Christen eingingen. Die Nervenkraft und der Glaube aller Beteiligten wurden auf eine harte Probe gestellt. Aber es gelang: Innerhalb einer einzigen Nacht brachten sie per Schiff eine Million Bibeln an einen südchinesischen Strand. Eine beispiellose geheime Aktion praktisch unter den Augen der chinesischen Kriegsmarine. Die Armee kam erst, als die wartenden chinesischen Christen schon fast alle Kartons abtransportiert hatten. Durch diese Aktion, Codename „Perle“, kamen Millionen Chinesen zum Glauben.

Kritik:
Ich finde Romane ganz nett, aber viel interessanter finde ich Geschichten, die sich wirklich ereignet haben. Und Paul Estabrooks Buch „Codename Perle“ lässt mich mit der gesamten Mannschaft mitfiebern, obwohl ich dank des Buches natürlich schon weiss, dass die Aktion gut ausgeht. Wir sind hier in Europa mit Bibeln mehr als verwöhnt. Niemand muss ins Klo steigen und eine Bibel aus der Kloake fischen (weil Polizisten sie dort hineingeworfen haben, damit sie niemand mehr lesen kann). Ich kann in ein Buchgeschäft gehen oder bestelle online meine Bibel. Das einzige, worüber ich mir hier Sorgen machen muss, ist, ob die Bibelübersetzung noch am Urtext nah dran ist. Diese Schmuggelaktion in China lässt mich wieder ganz demütig werden, weil ich in einem Land lebe, in dem ich frei meinen Glauben (noch) bezeugen darf. Aber diesen Luxus gibt es nicht in jedem Land – freuen wir uns darüber, dass wir den Herrn hier frei bezeugen dürfen und beten wir für unsere Geschwister in den unfreien Ländern – ich weiss, der Herr Jesus steht ihnen bei – so auch uns in der Bedrängnis!

Das Buch gibt es zu kaufen bei:
Open Doors

Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. - Römer 10,9 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.