Christenverfolgung in Deutschland – Fürchte dich nicht!


BERLIN. Die Berliner Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen wegen des Verdachts auf Volksverhetzung gegen die Betreiberin eines koreanischen Restaurants eingeleitet. Grund dafür seien Bibelverse, die die Frau an den Wänden ihres Lokals aufgehängt hatte, berichtet die Nachrichtenagentur idea.

Bitte betet für Frau Park Young-Ai, dass sie diese Zeit gut übersteht und dass sie weiterhin ein Zeugnis für die Menschen sein darf. PS: Im Video kommt es so rüber, als ob schon eine Anklage steht, da bitte ich um Entschuldigung. Momentan ist der Stand der Dinge so, dass Ermittlungen eingeleitet worden sind. Ich werde weiter über den Fall berichten, auch wenn die Ermittlungen eingestellt werden/oder nicht.

Und was vom Haus Juda entkommen und übriggeblieben ist, wird wieder nach unten Wurzeln schlagen und nach oben Frucht tragen; - 2. Könige 19,30 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.