Der Himmel ist weit weg von guten Leuten!

Baue keine Treppe von guten Werken, um den Himmel zu erreichen. Der Himmel ist weit weg von guten Leuten und nur einen Schritt weg von einem Sünder.

Das ist der Kernpunkt des Evangeliums, der Kernpunkt der Bibel – die absolute und für manche harte Wahrheit.

Kein Mensch kann sich eine Treppe von guten Werken in den Himmel bauen.

Das zu erkennen und zu akzeptieren, fällt sogar manch Kindern Gottes schwer. Umso schwerer fällt es vielen Menschen, die sich als nicht so schlecht betrachten. Denn – sind wir mal ehrlich – es gibt immer einen, der schlimmere Dinge als man selbst gemacht hat.

Doch so funktioniert die Sache mit dem Himmel nicht.

Gott kann mit guten Werken ganz sicher erfreut werden – aber nicht bestochen.

Sonst wäre Gott nicht wie er ist. Vollkommen rein und frei von dem Bösen, welches uns nicht nur umgibt, sondern in uns ist. Sogar als Kind Gottes, als gerettete Seele, kann ich und werde ich nach wie vor sündigen. Allerdings gibt es da den großen Unterschied, dass die Sünde mich nicht mehr von Gott trennt. Und im Normalfall sündige ich ja nicht aus Herzenslust, sondern bereue meine Taten.

Um Frieden mit Gott zu schließen, muss ich zuallererst mich als Mensch erkennen und aufhören durch die rosarote Brille zu sehen. Gottes Wort ist da sehr eindeutig, er lobt den Menschen nun wirklich nicht über den Klee. Aber die Bibel zeigt uns auch, dass Gott fehlbare Menschen für seine Aufträge benutzt. Das tröstet mich sehr!

Wenn ich nämlich mich erkannt habe, kann ich das große und vollkommene Opfer erkennen, welches Jesus Christus für mich am Kreuz vollbracht hat. Von Jesus hatte ich vor meiner Bekehrung manchmal was gehört, aber nie ernsthaft über ihn nachgedacht. Ich konnte an das Kreuzesopfer erst glauben, als ich mich so gesehen habe, wie Gott mich sieht.

Das ist im ersten Augenblick vielleicht niederschmetternd, aber unglaublich heilsam, zu wissen, dass Gott für meine Rettung alles, wirklich alles getan hat und ich nichts mehr tun muss, außer zu glauben!

Kristina

Du hast mir Freude in mein Herz gegeben, die größer ist als ihre, wenn sie Korn und Most in Fülle haben. - Psalm 4,8 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.