Eine Bekehrung ist ein Schritt ins Licht!

http://erliebtdich.de/dateien/allgemein/A359.jpg

„Du kannst ja über Gott reden, aber versuch mich nicht zu bekehren!“. Solche oder ähnliche Sätze kann man sich anhören, wenn man dazu steht, Christ zu sein und nicht alles gutheißt, was in der Welt geschieht.

Der Feind hat es wunderbar verstanden, die Bekehrung als etwas Schlechtes darzustellen. Er hat das Wort Gottes dermaßen verdreht, dass viele Menschen denken, man wolle sie in eine Sekte einladen und ihnen ihr Vermögen stehlen.

Ich kann aber niemanden bekehren! Und erst recht keinen, der gegenüber Gott in Abwehrstellung geht. Wilhelm Busch hat diese Verdrehung mit treffenden Worten beschrieben. Als ob wir in einen dunklen Keller rein kriechen würden und nie wieder heraus kämen. Dabei ist die Hinwendung zu Gott und der Glaube an das, was er am Kreuz auf Golgatha vollbracht hat, das absolute Gegenteil!

Ein Schritt ins Licht!

Die Augen werden einem geöffnet für die Wahrheit. Nicht die alternative Wahrheit oder Fake News, nein. Die einzige Wahrheit die existiert und die jeden Kritiker eines Tages zum Schweigen bringen werden. Der Herr wird wiederkehren. Die Welt so wie sie ist, wird nicht ewig existieren.

Das mag drastisch klingen, aber wenn ich Menschen überzeugen könnte, sich zu bekehren – ich würde es täglich tun! Nichts läge mir ferner, Menschen den ewigen Tod zu überlassen. Nachdem ich gerettet wurde, möchte ich auch, dass andere sich retten lassen. Aber der Herr hat uns Menschen einen freien Willen geschenkt. Und mit diesem kann ich mich für oder gegen Jesus Christus entscheiden.

Ich persönlich kann nur für die Menschen beten und ein Zeugnis vorleben. Eines, was wahrlich unvollkommen ist. Aber menschlich. Und der Herr kann meine Unvollkommenheit dazu nutzen, seinen vollkommenen Plan auszuführen. Dafür bin ich dankbar!

Kristina

 

Jesus spricht zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt; - Johannes 11,25 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.