Etwas besseres als die Liebe Gottes?

Etwas besseres als die Liebe Gottes?In unserer Gesellschaft wird sich über Leistung definiert, oder erhaltenen Preisen, die man zu Lebzeiten erhält (posthum wird zwar auch noch verliehen, aber davon hat derjenige nichts mehr). Die Ziele sind klar umrissen: Wer viel leistet, dem steht auch viel Anerkennung (+ Honorar) zu.

Gott sieht uns jedoch ganz anders an. Bei ihm können wir kein Diplom bekommen für ausgezeichnetes Verhalten. Preise gibt es zwar tatsächlich auch, aber diejenigen erhalten diese auch nicht, weil sie etwas außergewöhnliches getan haben. In der Tat stellt Gott durch das Opfer am Kreuz von Jesus Christus, der Mensch und Gott ist, auf den Kopf.

Seine Liebe kann man nicht verdienen. Er gab sie uns, als wir ihn verachteten und auslachten.

Die Liebe der Menschen ist launisch und wechselhaft. Nicht selten wurden einige von ihnen hochgelobt und etwas später (sinnbildlich) aus der Stadt gejagt. Gott dreht das Prinzip um. Er schenkte uns seine Liebe, als wir ihn ablehnten. Jesus Christus gab sein Opfer am Kreuz für uns! Und anders als die menschliche Gesellschaft es gerne hätte, können wir uns die Ewigkeit nicht durch Taten verdienen.

Alleine durch den Glauben an das ewige Opfer können wir gerettet werden.

Ich schreibe viel von der Liebe, aber kann sie nicht begreifbar machen. Was der Herr dort am Kreuz für uns alle getan hat, ist mit keinem Preis der Welt vergleichbar.

Vielleicht ist der Gedanke, etwas so einzigartiges zu bekommen (ewiges Leben) ohne Verdienst etwas so ungeheuerliches, dass die meisten Menschen es verdrängen. Denn ich muss mich als Mensch erst erkennen wie ich wirklich bin. Und diese Wahrheit tut immer weh. Doch wenn ich mich sehe, wie ich bin, kann ich umso lauter den Herrn dafür preisen, was er am Kreuz auf Golgatha für mich getan hat!

Kristina

Die auf ihn blicken, werden strahlen, und ihr Angesicht wird nicht beschämt. - Psalm 34,6 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.