Grußwort zum Sonntag – 3. Mose 30,9

Lieber Leser

Der heutige Bibelvers spricht darüber, wie Israel am Ende dieser Weltzeit wieder hergestellt werden wird. Ich denke, viel zu selten wird in christlichen Gemeinden über Israel und den Juden gesprochen. Dabei beschreibt das Alte Testament sehr beeindruckend, wie Gott sich dieses Volk ausersah.

Doch warum ausgerechnet die Juden? Warum kein anderes Volk?

Gottes Antwort darauf ist ganz einfach

5. Mose 7,7
Nicht deshalb, weil ihr zahlreicher wärt als alle Völker, hat der Herr sein Herz euch zugewandt und euch erwählt – denn ihr seid das geringste unter allen Völkern –,

So ist Gott – er wendet sich den geringsten Volk zu, er spricht jeden Menschen an, egal welche gesellschaftliche Stellung er besitzt!

Aber nicht alleine Israel ist gesegnet, nein, den Segen, den Abraham empfangen hat, sollte für alle Völker gelten, denn: Wer Israel segnet, wird ebenso gesegnet werden!

Doch Israel wendete sich von Gott ab und all die Segnungen, die Gott vorhersagte, wurden in die Flüche verwandelt, die er ebenso vorhersagte, sollte sich Israel seinem Gott abwenden.

Und so wurde Israel verstreut unter allen Nationen der Erde. Doch das wird nicht das Ende sein!

Gott hat uns in seinem Wort bekräftigt, dass er Israel wiederherstellen wird. Es wird eines Tages in Frieden leben und ein Drittel des Volkes wird Jesus Christus als den Messias anerkennen.

Der Judenhass, den wir heute wieder auf der Welt vermehrt spüren, ist ebenso beschrieben in der Bibel. Das Böse muss mehr werden, bevor Gott als Richter und König wiederkommen kann. Doch keine böse Tat oder Gedanken sind vergessen. Am Ende muss sich jeder Mensch, der Jesus Christus nicht als Retter angerufen hat, dafür verantworten.

Momentan liegt über den meisten Juden noch eine sprichwörtliche Decke – sie erkennen Jesus Christus nicht als Messias an. Es gibt ein paar hunderttausend Juden, die an Jesus Christus glauben, das ist aber nur eine winzige Zahl.

Die wiedergeborenen Christen werden eines Tages in den Himmel geholt werden und dann werden viele Juden erkennen, dass Jesus Gott ist.

Wir können das Kommende nicht aufhalten, auch wenn die Menschheit verzweifelt versucht, Frieden mit Waffengewalt zu erzwingen (das haben schon viele andere vor hunderten vor Jahren versucht und alle sind gescheitert!).

Ich brauche aber als wiedergeborener Mensch auch keine Angst zu haben. Gott hat einen Eid geschworen und den wird er halten!

Solltest du aber noch keine Beziehung zu Gott haben, dann kann ich dir nur vorschlagen darüber nachzudenken, wo du die Ewigkeit verbringen willst. Die Lebenszeit hier auf der Erde ist begrenzt – und nach dem Tod kann man seinen Weg nicht mehr ändern.

Wer ohne Gott leben will, wird am Ende seinen Wunsch erfüllt bekommen.

Wir brauchen einen Anker im Leben, denn die Stürme dieser Weltzeit werden immer stärker werden. Die Bibel beschreibt das und ich glaube ihr – auch wenn ich mit meinen begrenzten menschlichen Verstand mir das kaum vorstellen kann.

Jesus Christus ist der einzige Anker, der alle Stürme überstehen wird und eine feste Burg, in die wir uns sicher bergen können! Gott will dich retten, solange du auf der Erde lebst, hast du die Chance umzukehren!

Der Herr segne Dich!

Kristina Bode

Ich werde mich in Frieden niederlegen und schlafen; denn du allein, Herr, läßt mich sicher wohnen. - Psalm 4,9 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.