Herr, ich danke dir für dein Wort!

Diese Woche war teilweise sehr schön, aber auch teilweise sehr schwierig. Manchmal gibt es Situationen, die wie ein Mosaiksteinchen sind und man benötigt Monate, wenn nicht Jahre, um das Bild zusammenzusetzen.

Hat man es zusammengesetzt und endlich erkannt, was das Problem ist, bedeutet das noch lange nicht, dass man es sofort lösen kann. Ich möchte mich daher an deine Worte erinnern, denn sie sind wahr und sie sind ewig. Meine Probleme vergehen eines Tages, aber deine Worte halten für immer.

Dem Vorsänger. Mit Saitenspiel.
Ein Psalm Davids.
Antworte mir auf mein Schreien, du Gott meiner Gerechtigkeit1 !
In der Bedrängnis hast du mir Raum gemacht;
sei mir gnädig und erhöre mein Gebet!
Ihr Männer, wie lange noch soll meine Ehre geschändet werden?
Wie habt ihr das Nichtige so lieb und die Lüge so gern! (Sela.)
Erkennt doch, dass der HERR den Getreuen für sich erwählt hat!
Der HERR wird hören, wenn ich zu ihm rufe.
Erzittert und sündigt nicht!
Denkt nach in eurem Herzen auf eurem Lager und seid still! (Sela.)
Bringt Opfer der Gerechtigkeit und vertraut auf den HERRN!
Viele sagen: Wer wird uns Gutes sehen lassen?
O HERR, erhebe über uns das Licht deines Angesichts!
Du hast mir Freude in mein Herz gegeben, die größer ist als ihre,
wenn sie Korn und Most in Fülle haben.
Ich werde mich in Frieden niederlegen und schlafen;
denn du allein, HERR, lässt mich sicher wohnen.
– Psalm 4 –

Dem alleinigen Gott, unserm Heiland, sei durch Jesus Christus, unsern Herrn, Ehre und Majestät und Gewalt und Macht vor aller Zeit, jetzt und in alle Ewigkeit! Amen

Kristina Bode

Denn ich habe kein Gefallen am Tod dessen, der sterben muß, spricht Gott, der Herr. So kehrt denn um, und ihr sollt leben! - Hesekiel 18,32 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.