Ich bin vom Gesetz befreit durch das Opfer am Kreuz!

Als Kind Gottes bin ich ein Gesetzloser, weil ich davon befreit bin? Kann ich tun und machen was ich will, weil Gott mich errettet hat? Ich glaube, manche denken das, wenn man von Befreiung spricht. Dabei meint es doch etwas ganz anderes.

Es geht nicht um das Grundgesetz, sondern jenes, welches mich dazu berechtigterweise verurteilt hat, schuldig im ewigen Gericht gesprochen zu werden. Im Alten Testament wurden die zehn Gebote den Israeliten gegeben, jedoch brachen sie – wieder und wieder. Das wundert mich nicht, können wir Menschen sie doch gar nicht halten. Es war für mich nur ein Zeichen Gottes, dass er uns zeigen wollte, wie sehr wir von ihm abhängig sind und das, was er für uns am Kreuz auf Golgatha getan hat.

Das Gesetz knechtet – Jesus aber befreit!

Jesus Christus ging an dieses Kreuz freiwillig, nachdem er viele Jahre als Mensch und Gott gleichzeitig unter anderen Menschen lebte. Im Gegensatz zu uns blieb er sündlos. Er erfüllte dieses Gesetz, welches wir niemals erfüllen können. Wenn ich mich zum Herrn bekehrt habe, lebt Christus in mir, führt und leitet mich. Als Mensch kann ich nach wie vor sündigen, denn vollkommen bin ich erst, wenn ich im Himmel bin.

Gott hat in mir eine neue Natur geschaffen, die Alte lebt aber noch. Und so kann auch ein Kind Gottes sich gegenüber anderen schlecht verhalten. Der Unterschied zu früher ist, dass wir immer wieder von Gott in die richtige Richtung geführt werden und wir wissen dürfen, niemals alleine zu sein. Alle Schwierigkeiten, Sorgen und Nöte können wir nun dem Herrn im Gebet abgeben. Durch das Opfer am Kreuz und unsere Bekehrung haben wir wieder Frieden mit unserem Schöpfer schließen können.

Das Gesetz ist nur dazu da, um uns zu zeigen, dass wir Jesus als Retter brauchen. Wir haben alle versagt und das Gesetz gebrochen. Ohne Gesetz würde es keinen Richter und kein Urteil geben. Deswegen bin ich so dankbar für das, was Gott dort am Kreuz für uns alle vollbracht hat.

Kristina

Ich vermag alles durch den, der mich stark macht, Christus. - Philipper 4,13 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.