Keine Religion, sondern eine völlig neue Identität!

Echtes Christentum ist keine Religion,
sondern eine völlig neue Identität! – John F. MacArthurKeine Religion, sondern eine völlig neue Identität!

Ich bin nicht religiös, noch hänge ich einer Religion an. Das Evangelium ist Gottes Wort, lebendig und kraftvoll uns zu erretten. Keine menschlichen Werke sind dafür nötig oder möglich. Da wir alle verloren waren, können wir uns nicht selbst erlösen.

Doch mit den Jahren wurde aus dem Evangelium ein Christentum gestrickt, welches nichts mehr mit dem Wort Gottes zu tun hat. Eine große Weltreligion war geboren, dazu geschaffen, die Menschen zu knechten und im Ungewissen zu lassen. Mit Angst regiert es sich leichter. Es wundert mich deswegen auch nicht, dass heute viele großen Kirchenführer mit anderen Religionen Feste ausrichten und „den selben Gott“ anbeten. Sie beten tatsächlich jemanden gemeinsam an. Der Gott der Bibel ist es aber nicht.

Eine Identität in Christus

Bekehre ich mich zum Herrn, schafft er in mir eine völlig neue Natur, eine Identität. Ich bin versiegelt mit dem Heiligen Geist und nichts und niemand kann dieses Siegel brechen! Anstatt etwas zu tun, um mich selbst zu verbessern oder gar zu erlösen (die Lehre der Religionen), ändert Gott mich.

Langsam und stetig – aber er tut es.

Oft erlebe ich Prüfungen hier auf der Erde und scheitere daran. Denn ich kann noch immer sündigen, da meine fleischliche Natur nach wie vor existiert. Im Gegensatz zu vorher sieht Gott sie jedoch nicht mehr an. Das Fleisch lebt in ständiger Rebellion gegen Gott, aber es wird vergehen und nicht ewig leben. Die neue Identität bleibt bestehen. Und auch wenn sich das gerade nach ganz viel Chaos anhört (zwei Identitäten in einem Körper), kann ich doch beruhigt sein, dass Jesus Christus mich durch alle Schwierigkeiten, die hier auf der Erde auf mich warten, hindurch führt.

Ich mag mich manchmal alleine fühlen, aber ich bin es nicht. Der Herr steht mir zu jeder Zeit bei. Ob ich die Glaubensprüfungen bestehe oder scheitere, der Herr liebt mich. Ich bin sein Kind geworden und lebe nicht mehr selbst, sondern Christus lebt in mir!

Kristina

Denn wir wissen: Wenn unsere irdische Zeltwohnung abgebrochen wird, haben wir im Himmel einen Bau von Gott, ein Haus, nicht mit Händen gemacht, das ewig ist. - 2. Kor. 5,1 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.