Wunder Gottes umgeben dich!

Wir leben in einer Welt voller einzigartigen und für mich manchmal auch unerklärlichen Phänomene. Das Wunder des Lebens zum Beispiel, ist ein solches. Nicht nur meine Existenz, sondern der Aufbau eines Blattes, die lebenswichtige Photosynthese – all das bringt mich zum Staunen.

Wunder Gottes umgeben dich!

Mein Gesprächspartner konnte mit dem Wort Gott nichts anfangen. Das Wunder des Lebens war für ihn nur reiner Zufall. Er forderte mich mit den Worten heraus, dass Gott sich zeigen sollte, dann würde er an ihn glauben.

Dabei war er von allen Seiten umgeben von der Existenz Gottes. Doch er konnte es nicht sehen, oder wollte es nicht. Irgendwann ließen wir das diskutieren sein. Er hatte seine Position, ich die meine und wir merkten, dass wir nicht überein kamen. Nach dem Gespräch empfand ich nur Traurigkeit. War ich früher auch so? Ignorierte ich alles, was meinem Weltbild nicht entsprach? Ich wusste es besser.

Damals war ich viel schlimmer gewesen.

Unsere Existenz – ein einziges Wunder

Wenn die Menschen das Wunder der Natur, das Wunder der Geburt, der Entstehung des Lebens nicht erkennen, dann würden sie Gott auch nicht erkennen, wenn er goldene Äpfel vom Himmel regnen lassen würde. Es ist keine Bereitschaft dazu da, diesen Gott anzuerkennen. Die Wissenschaft würde letztendlich ein paar glaubhafte „Beweise“ für die Äpfel erfinden, die Nachbarn sich gegenseitig mit Gewalt die Äpfel entreißen. Es würde im Blutbad enden.

Dabei hat die Wissenschaft die Existenz Gottes bereits bewiesen.

Wie, fragst du dich? Wie soll sie denn Gott bewiesen haben und warum hat diese Wissenschaft Gott nicht anerkannt? Das Wie kann ich dir beantworten und das Warum ebenso.

Die DNA beweist, dass in jedem Lebewesen Information einprogrammiert worden ist und es gibt kein Programm ohne Programmierer! Unsere gesamte Welt ist darauf ausgelegt, dass jemand etwas erschafft, erbaut und es sogar gewatet werden muss. Durch Zufall ist bisher noch kein Auto entstanden, noch ein Bild. Aber unsere Gesellschaft glaubt, dass:

  • Durch Zufall ein Programm entstanden ist
  • Dieses Programm perfekt funktioniert
  • Tagtäglich aufs neue vollkommene Programme entstehen

Es ist nach Entdeckung des DNA Stranges zu keiner „Bekehrungswelle“ der Wissenschaftler gekommen und da kommt das Warum ins Spiel.

Wunder Gottes umgeben dich!

Sie wollen nicht an Gott glauben! Deshalb gibt es jede menge Ausreden, warum dieses und jenes so funktioniert und sie werfen dabei jedes Naturgesetz über den Haufen, nur damit sie nicht zugeben müssen, dass es Gott gibt. Wobei, einige Wissenschaftler haben sich bekehrt und sind dafür von vielen ihrer Kollegen angefeindet worden. Manche haben sogar ihre Professur aufgeben müssen.

Ich war genau so. Nicht anders, nicht besser. Genau so. Und ganz sicher viel schlimmer, als so mancher Leser hier.

Bete zum Herrn – er wird sich dir zeigen!

Die Rebellion ist durch unsere Erbsünde in das Herz gelegt worden. Aber die Sehnsucht nach der Ewigkeit in Frieden ebenso. Es ist dieser Kampf, der in uns wütet. Das Ego, was nicht zugeben will, sündig zu sein und auf der anderen Seite die Hoffnung auf den ewigen Frieden, auf den Himmel.

Ich habe so viele Jahre in dieser Dunkelheit verbracht, dass ich die heutigen Jahre wie ein Schwamm aufsauge, Vor allem, da ich weiß, dass Gott mich niemals mehr fallen lassen wird! Und deswegen ist es mir ein echtes Anliegen, von Gott zu erzählen, auf dass noch mehr Menschen erkennen, dass sie verloren sind.

Wir können uns selbst nicht erlösen – das ist nicht möglich, weil wir sündig sind.

Gott hat bereits alles für dich für deine Rettung getan – er schickte seinen Sohn Jesus Christus auf die Welt, damit dieser am Kreuz auf Golgatha für deine Schuld starb – Gott richtete sich demnach selbst, denn Jesus Christus ist Gott, er bezahlte für deine Sünden, damit du wieder in Gemeinschaft mit ihm leben kannst!

Es gibt kein größeres Wunder als das, was dort auf Golgatha geschah. Eines Tages wird die ganze Welt Jesus Christus in Herrlichkeit wiederkommen sehen und erkennen, wer er ist.

Kristina

Denn wir wissen: Wenn unsere irdische Zeltwohnung abgebrochen wird, haben wir im Himmel einen Bau von Gott, ein Haus, nicht mit Händen gemacht, das ewig ist. - 2. Kor. 5,1 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.