Ohne Gott können wir keinen Frieden haben!

Ohne Gott können wir keinen Frieden haben!

Aus dem Bruch mit Gott folgen alle anderen Brüche. Als ich dieses Zitat zum ersten Mal las, war ich mir nicht sicher, ob ich es hier posten sollte. Aber warum nicht? Es ist doch die Wahrheit. Oder?

Warum habe ich Angst, die Wahrheit zu posten? Liegt es daran, dass das Zitat auf den ersten Blick nicht ermutigend oder tröstend ist? Es ist wirklich vielleicht so, dass diese Wörter jemanden in seinem Herz ansprechen und er erkennt, dass er sich selbst nicht retten kann. Frieden ist so unendlich kostbar und die Gesellschaft versucht krampfhaft ihn mit allen Mitteln und Verordnungen herzustellen.

Aber viele Verträge werden gebrochen, bevor die Tinte überhaupt auf dem Papier getrocknet ist.

Wir haben uns von Gott entfernt. Selbst wenn wir diese Tatsache mit dem Kopf leugnen, zeigt uns unser Wesen unsere wahre Natur.Du kannst gegen Gott sein, sogar radikal seine Existenz leugnen. Aber niemand kann leugnen, dass wir auf dieser Erde keinen Frieden haben! Wir leben sogar in einer Zeit, in der es noch nie soviele Kriege und Krisen, sowie Terroranschläge gegeben hat!

Kein Land auf dieser Welt ist vor diesen drei Ereignissen geschützt.

Wir Menschen haben uns von Gott entfernt, es gibt immer neuere Gesetze und Verordnungen. Aber sie können nicht hinwegtäuschen, dass der Mensch im Kern böse ist und sich selbst nicht retten kann!

Manchmal sehe ich mir sogenanntes „Trash TV“ an. Mich interessiert es einfach, wie Menschen miteinander umgehen. Und oft erlebe ich es, wie hemmungslos betrogen und gelogen wird, dass sich die Balken biegen.

Sie sind alle abgewichen, sie taugen alle zusammen nichts; da ist keiner, der Gutes tut, da ist auch nicht einer! – Römer 3,12Ich brauche mich nicht zu fragen, warum die Menschen so miteinander umgehen, ich kenne die Antwort.

Sie steht in der Bibel.

Ich war abgewichen. Ich habe nichts getaugt und ich habe nichts Gutes getan!

Gott hat Recht! Deswegen bin ich dem Herrn so dankbar, dass ich durch Jesus Christus gerettet wurde, weil ich meine Sündhaftigkeit erkannt habe. Ich kann mich selbst nicht erlösen, dazu brauche ich den Herrn. Aber dafür muss ich erst mich erkennen, wie ich bin und dann an das Erlösungswerk von Jesus Christus glauben.

Und das ist ein Schritt (besonders der Erste), den viele Menschen leider nicht gehen.

Wie entscheidest du dich?

Kristina

Habt acht und hütet euch vor der Habsucht! Denn niemandes Leben hängt von dem Überfluß ab, den er an Gütern hat. - Lukas 12,15 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.