Woraus besteht das Christenleben?

Woraus besteht das Christenleben?

Woraus besteht das Christenleben? Segen, Gebete, Erfüllungen? Bestimmt.

Aber nicht nur.

Wenn man Gottes Wort liest, zieht sich das Ausharren wie ein roter Faden durch das Buch. Immer wieder geraten die Menschen in Krisen, manchmal weil sie Gottes Warnung in den Wind schlagen, aber manchmal auch, weil Gott sie prüft.

Ausharren bedeutet nicht, die Hände in den Schoß legen, sondern aktiv beten und dem Herrn die Führung überlassen. Fällt das uns nicht manchmal schwer?

Wie gerne hätte ich das Steuer des Lebens immer in meinen Händen.

Oder noch besser wäre es, wenn Gott mir täglich ein aktuelles Gefahrenfax zuschickt, damit ich gefährliche Klippen und Untiefen umschiffe.

Aber dann bin ich vom Herrn nicht mehr abhängig, sondern wäre stolz auf meine eigene Leistung. Dabei wäre es immer noch der Herr, der mir dieses Fax schickt.

Ein beständiges Christenleben

Ganz ehrlich, es ist erbauend, sich Geschichten von Missionaren durchzulesen und zu erfahren, mit welchen Schwierigkeiten sie gekämpft haben. Auch sie hatten Angst und erlebten tiefe Krisen. Aber sie vertrauten immer dem Herrn.

Ich denke nicht, dass das Zitat meint, dass wir immer jeden Tag „super aktiv“ als Christen sein müssen, um ein Kennzeichen eines wahren Christen zu sein (wer wahr ist und wer nicht, das weiß eh nur der Herr!).

Viele Früchte des Glaubens aber geschehen im Stillen und nicht auf einer Bühne.

Wenn man mich fragt, ob ich in den kurzen Jahren in denen ich bekennender Christ bin, fragt, ob ich nie Anfechtungen hatte, dann muss ich mit nein antworten.

Aber ich habe beständig auf den Herrn vertraut, selbst wenn ich mir und meinen Gefühlen nicht mehr trauen konnte. Sicher habe ich manches mal mit dem Herrn diskutiert und seine Entscheidungen auf den ersten Blick nicht gutgeheißen. Aber dank seiner Liebe und Güte und vor allem Barmherzigkeit hat er mir immer wieder gezeigt, dass seine Entscheidung für mich richtig war.

Ich wünsche euch eine wunderbare Woche mit dem Herrn!

Kristina

Du hast mir Freude in mein Herz gegeben, die größer ist als ihre, wenn sie Korn und Most in Fülle haben. - Psalm 4,8 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.