Aus Liebe zu uns!

Aus Liebe zu uns! Er liebt Dich!

Momentan lese ich gerade das Buch Hosea im Alten Testament und eine Stelle dort hat mich besonders berührt. Es geht gerade darum, dass Gott über sein abgefallenes Volk spricht und  sie bestrafen muss. Das Alte Testament ist voll von solchen Stellen und man kann schnell den Eindruck gewinnen, dass Gott nur ein strafender Gott ist.

Allerdings wird das Gott und seinem Wort nicht gerecht. Die eine kurze Stelle möchte ich mit euch teilen, denn sie offenbart uns, warum Gott so handelt.

Wehe ihnen, dass sie von mir weggeflohen sind!
Verderben komme über sie, dass sie von mir abgefallen sind!
Ich möchte sie erlösen, aber sie reden Lügen gegen mich.
Und sie rufen nicht von Herzen zu mir, sondern jammern auf ihren Lagern.
Wegen Korn und Most laufen sie zusammen;
von mir aber weichen sie ab.
– Hosea 7,13-14 –

Im Alten Testament wird uns verdeutlicht, wie sehr Gott die Menschen und sein Volk liebt. Immer wieder kehrt es zu Gott um, nachdem sie abgefallen sind. Und immer wieder wenden sie sich erneut von Gott ab.

Gott bestraft die Menschen nicht, weil es ihm gefällt, sondern nur wegen einem Zweck: Er möchte sie erlösen, dass sie zu ihm umkehren und ihre ewigen Seelen gerettet sind!

Je mehr ich im Alten Testament lese, umso deutlicher erkenne ich, was für ein Schmerz es für Gott gewesen sein muss, zu sehen, dass seine geliebten Geschöpfe sich von ihm abwenden. Jede Mutter könnte diesen Schmerz nachvollziehen, wenn ihr Kind sich abwendet. Und doch geht die Liebe Gottes viel tiefer als jede Mutter, denn Gott hat uns geschaffen.

Er hat uns gebildet, jeden einzelnen von uns.

Und dann, wenden wir uns von ihm ab – verleugnen ihn, verspotten und verlachen das Kreuz.

Zumindest mir ging es so.

Ich konnte sehr herzlich über den Film „das Leben des Brian“ lachen – so sehr, dass ich ihn mir mehrmals angeschaut habe. Aber als ich erkannte, was Gott am Kreuz für mich vollbracht hat, erstarb das Lachen im Hals. Den Film, den ich so klasse fand, sah ich mir nie wieder an, weil ich erkannte, dass die Leute, die diesen Film produziert haben, sich über Jesus Christus lustig machten. Das Kreuz war für sie nicht existent. Es hatte keine Bedeutung für sie und sie machten einen Witz aus der Kreuzigung.

Dabei ist Jesus aus Liebe zu uns an das Kreuz gegangen.

ER hätte sich nicht opfern müssen!

Denn Gott ist sündlos, aber wir sind es nicht! Unsere ewigen Seelen standen auf dem Spiel – seine nicht. Aus dieser selbstlosen und ewigen Liebe heraus gab Gott das größte Opfer, dass er zu geben bereit war und das wir nicht ansatzweise verdienen!

Er gab dieses Opfer jedem, der bereit ist, an ihn zu glauben.

Ja, auch an die Produzenten des Filmes, den Schauspielern – allen Menschen!

Der Weg des Heils steht jedem offen, der bereit zu glauben ist und der sich im Spiegel selbst erkannt hat. Ich kann nur gerettet werden, wenn ich erkenne, dass ich Rettung brauche und bis zum Hals im Schlamm feststecke. Aus eigener Kraft kann ich mich nicht befreien, ich brauche jemanden, der mich aus dieser ausweglosen Lage befreit. Und das kann nur durch Jesus Christus geschehen!

Aus Liebe zu uns…

In keiner Religion gibt es diesen Weg – darum und weil die Bibel sich durch erfüllte Prophetien als das wahre Wort Gottes erwiesen hat, konnte ich an das Opfer von Jesus Christus glauben. Aber es dauerte viele viele Jahre und beinahe hätte ich mein Leben weggeschmissen. Wenn ich damals gestorben wäre, säße ich jetzt in der Hölle. Das zu wissen, erfüllt mich jedesmal mit Demut, weil Gott mein Leben gerettet hat, als ich ihn damals hasste.

Ich kann niemanden überzeugen, an Gott zu glauben und das will ich auch gar nicht!

Aber ich möchte jeden ermutigen, der die Bibel kritisiert, sich mit ihr ernsthaft auseinanderzusetzen. Als ich damals die Bibel für unwahr gehalten habe, habe ich auf die Worte von Bibelkritikern gehört. Nachdem ich zum Glauben gefunden hatte, habe ich mich nochmal mit diesen Anschuldigungen befasst und festgestellt, dass alle davon unwahr sind. Ich habe in meinem Hass auf Gott einfach nur das gehört, was ich hören wollte, ohne es ehrlich nachprüfen zu wollen.

gab Gott sein Leben!

Darum kann ich es nicht oft genug sagen, wie dankbar ich Gott bin!

Ich wünsche dir, dass du ebenfalls erkennst, was Jesus für dich am Kreuz getan hat und das die Rettung deiner ewigen Seele keiner menschlichen Werke braucht. Es braucht nur eines: Glauben.

Denn der Lohn der Sünde ist der Tod;
aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben
in Christus Jesus, unserem Herrn.
– Römer 6,23 –

Kristina

Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus! - Philipper 4,7 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.