Ein Grund, jeden Tag vor Freude zu jubeln!

Ein Grund, jeden Tag vor Freude zu jubeln! - Er liebt Dich!

Wenn ich daran denke, dass ich nicht nur vor dem Abgrund stand, sondern auch gesprungen bin und Gott in dieser aussichtslosen Lage mich aufgefangen hat, dann kann ich nichts anderes, als tiefe Dankbarkeit dafür zu empfinden.

Die Rettung meines Lebens erfolgte an einem Tag, wo ich mit Gott nichts mehr zu tun haben wollte. Und wenn ich daran denke, dass ich – wenn Gott mich nicht aufgehalten hätte – jetzt in der ewigen Verdammnis wäre, dann kann ich einfach nicht anders, als über die Rettung des Herrn zu sprechen.

Damit noch viele andere Menschen das für sich erkennen und die Rettung ihrer ewigen Seele durch das Opfer von Jesus Christus ergreifen! Ich weiß, dass heutzutage nicht mehr gerne von Gott gesprochen wird – zumindest nicht von einem Gott, der etwas von einem fordert.

Dafür gibt es viele andere falsche Gottesbilder, die nicht fordern, sondern den Menschen versprechen, ihre materiellen Bedürfnisse und Wünsche zu erfüllen. Natürlich wäre es toll, keinerlei materiellen Sorgen zu haben, aber auf der anderen Seite weiß ich auch, dass unsere Lebenszeit hier auf der Erde begrenzt ist. Niemand von uns kennt den Tag oder die Stunde, an dem unser Leben endet.

Wäre es nicht eine große Erleichterung, zu wissen, was nach dem Tod geschieht? Und vor allem, wohin man geht? Wenn man sich die großen und kleinen Religionen auf der Welt ansieht, merkt man, dass es in allen um menschliche Werke geht. In manchem muss ich bestimmte Abläufe zum Gebet einhalten und die immer gleichen Verse sprechen. In anderen muss ich mich körperlich und psychisch in Grenzbereiche bringen, um mich als Mensch „weiterzuentwickeln“. In anderen muss ich viel Geld zahlen, um teure Kurse zu buchen, um irgendwann „gereinigt“ zu sein. In anderen muss ich mein ganzes Hab und Gut verschenken, weil Besitz als schlecht angesehen wird.

Manche von diesen Weltanschauungen sehen auf den ersten Blick friedvoll und einfach aus, aber letztlich muss man in jeder von ihnen etwas tun. Und dann lese ich die Bibel und die sagt ganz einfach: All deine menschlichen Werke können dich NIEMALS zu Gott bringen!

In diesen ganzen Bemühungen steckt der Versuch, sich reinzuwaschen. Allerdings können wir das nicht von uns aus vollbringen. Die menschlichen Werke gleichen einem Kleid, das voller Öl ist und wir kippen weiteres Öl drauf, in der Hoffnung, dass Öl sich mit Öl reinigen lässt. Da würde jeder Mechaniker die Hände über den Kopf zusammenschlagen und den Kopf über uns schütteln.

Ich glaube, dass unsere Gesellschaft einen großen Anteil der Schuld trägt, dass wir so erpicht darauf sind, Werke zu tun. Wir wachsen auf und von klein auf wird uns beigebracht, Leistung zu erbringen. Da ist es selbstverständlich, für die eigene Seele ebenso zu denken. Die Bibel grätscht wie ein Fußballer zwischen unsere (im ersten Blick) logischen Gedanken und unterbricht diese, indem sie sagt:

Sie sind alle abgewichen,
sie taugen alle zusammen nichts;
da ist keiner, der Gutes tut,
da ist auch nicht einer!

– Römer 3,12 –

Wenn man diesen Satz das allererste Mal liest, ist es nicht verwunderlich, dass manche wütend werden. Je länger man sich mit der Bibel befasst, desto mehr erkennt man, dass die Bibel Recht hat!

Es geht ja nicht nur um die schlechten Taten, sondern auch um die bösen Gedanken und das wir verloren sind, sobald wir nur eine begehen oder einen solchen Gedanken denken. Da wir aber seit unserer Geburt einen Haufen von Taten und Gedanken angehäuft haben, hat die Bibel einfach Recht, mit dem was sie über uns aussagt.

Auf der anderen Seite gibt es für uns Rettung und diese besteht nicht in unzähligen Werken oder Geldüberweisungen an irgendwelche Gurus, sondern im:

Glauben!

Gott lässt uns nicht alleine hier auf der Erde, sondern der Rettungsplan für uns Menschen existierte bereits vor Erschaffung der Erde. Allerdings steht es dem Menschen frei, ja oder nein dazu zu sagen. Wir sind keine Marionetten für Gott, er respektiert unsere Entscheidung, selbst wenn das die ewige Verdammnis für unsere Seele bedeuten sollte.

Denn wenn du mit deinem Mund
Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst,
daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat,
so wirst du gerettet.
– Römer 10,9 –

Ich wünsche dir, dass du erkennst, was Jesus für dich getan hat und das du JA zu deiner Rettung sagst!

Kristina

Jesus spricht zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt; - Johannes 11,25 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.