Kindness is real! Lass dir nicht die Freude nehmen.

Kindness bedeutet Freundlichkeit, Güte, Herzlichkeit. Und – wenn ich die Medien lese, entdecke ich sehr wenig davon mittlerweile. Ist sie verschwunden? Auf Nimmerwiedersehen dahin? Das glaube ich nicht. Aber die negativen Nachrichten lassen sich besser verkaufen, als die positiven.

Die Sehnsucht nach Kindness entdecke ich, wenn ich mal eine positive Nachricht sehe und die Kommentare darunter lese. Viele Menschen drücken dort ihre Gefühle aus, dass sie in dieser Zeit sich so sehr über etwas Gutes freuen. Deswegen sammel ich mittlerweile die guten Nachrichten, damit sie mich immer wieder daran erinnern, dass die Welt zwar chaotisch agiert, aber sie nicht Gottverlassen ist. Ich möchte folgenden Link mit euch teilen:

Autofahrer wird ohnmächtig und bleibt mit dem Auto auf den Gleisen stehen.

Solche Videos sieht man eigentlich nur im Film. Aber das hier ist real. Es ist geschehen und ein Leben wurde gerettet durch Gottes eingreifen. Mich berührt das sehr. Ich denke, wir sind mittlerweile so stark von den negativen Dingen umgeben, dass wir Gottes Güte und Gnade oft nicht sehen.

Dabei ist das größte Wunder doch, dass er an das Kreuz gegangen ist für uns. Er hätte dort nicht sein müssen. Er, der sündlos blieb, als er als Mensch auf der Erde wandelte. Jesus Christus ließ sich für uns kreuzigen, damit wir durch Glauben gerettet werden können. Glaubst du das? Denkst du daran?

Ich gebe zu, ich denke nicht jeden Tag daran. Und das macht mich selbst traurig. Denn was gibt es größeres als das Opfer dort am Kreuz?

Kindness is real! Die Gnade Gottes will jeden Menschen retten.

Die Schöpfung Gottes ist voller Wunder. Wenn ich sehe, wie viel Freude mir meine Tiere bereiten, bin ich Gott so sehr dankbar dafür, Tiere können keine Menschen ersetzen, das ist klar. Aber gerade für Menschen, die soziale Schwierigkeiten haben, können Tiere gute Wegbegleiter werden, Auch erinnern sie mich daran, mich gut um sie zu kümmern, da Gott sie mir anvertraut hat.

Kindness is real! Lass dir nicht die Freude nehmen.

Die Welt kann ich nicht ändern. Sie ist so wie sie ist. Anhand der Bibel kann ich verstehen, warum das auch so sein muss. Trotzdem geht mir manches sehr nah und oft ärgere ich mich, dass ich schon wieder die Nachrichten lese, obwohl ich es eigentlich besser wissen müsste.

Deswegen bin ich Gott umso dankbarer, dass ich wissen darf, dass ER den Plan hat und nicht ich. Ich vertraue ihm. Als jemand, der kein Urvertrauen in Menschen besitzt, ist es umso schöner, zu wissen, dass ich Gott vorbehaltlos vertraue.

Die Gnadenzeit ist noch aktiv – aber nicht für ewig

Ja, wir leben in der Gnadenzeit. Aber diese läuft langsam ab. Niemand von uns weiß, wann die andere Zeit anbrechen wird. Ich möchte die auch hier nicht näher beschreiben, weil diejenigen, die daran glauben, wissen was ich meine. Und diejenigen, die nicht daran glauben, halten mich für eine Spinnerin. Letztlich zeigen mir die aktuellen Weltereignisse, dass die Gnadenzeit zu Ende geht. Nirgendwo gab es so viele Krisen wie in unserer Zeit.

Wenn du ein Kind Gottes bist: Lass dir nicht die Freude nehmen. Wir ärgern uns vielleicht viel zu oft über Dinge, die wir nicht ändern können. Und wenn du noch keine lebendige Beziehung zum Herrn hast: Solange du lebst, kannst du umkehren. Es ist noch nicht zu spät.

Die Gnade Gottes steht allen offen, die an das Kreuzesopfer glauben. Denn wir Menschen können unsere Sünden nicht selbst bezahlen. Es musste jemand an unserer Stelle statt die Sünden tragen. Jemand, der auf dieser Erde wandelte und Mensch, aber zugleich auch Gott war. Jesus Christus ist der Name. Verhasst auf der ganzen Welt. Verlacht von vielen.

Ich war auch ein Spötter. Heute schäme ich mich dafür, was ich über Jesus gedacht habe. Ja, Gott hat mir vergeben. Mir tut es gut, mich immer wieder daran zu erinnern, wie ich vor der Bekehrung war. Dadurch empfinde ich eine noch größere Dankbarkeit. Kindness is real. Warte nicht mit deiner Errettung bis morgen. Niemand von uns weiß, wann unser Leben zu Ende ist.

Kristina

Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn in Wahrheit anrufen! - Psalm 145,18 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.