Statement von der Untergrundkirche Afghanistans:

Das offizielle Statement von den Leitern der Untergrundkirche in Afghanistan:

Was wir gerade erleben, ist die Dezimierung von Land und Leuten in Afghanistan. Wir beobachten, wie zwanzig Jahre Arbeit und die Stärkung einer Nation an einem einzigen Tag zerstört werden.

Die Taliban haben eine Abschussliste bekannter Christen, die sie verfolgen und töten wollen. Die US-Botschaft ist erloschen und es gibt keinen sicheren Zufluchtsort mehr für Gläubige. Alle Grenzen zu den Nachbarländern sind geschlossen und alle Flüge von und nach mit Ausnahme von Privatflugzeugen wurden eingestellt. Menschen fliehen auf der Suche nach Asyl in die Berge. Sie sind voll und ganz auf Gott angewiesen, der der Einzige ist, der sie beschützen kann und wird.

Die Taliban gehen von Tür zu Tür und nehmen Frauen und Kinder mit. Die Leute müssen ihr Haus mit einem „X“ kennzeichnen, wenn sie ein Mädchen über 12 Jahre alt haben, damit die Taliban sie mitnehmen können. Wenn sie ein junges Mädchen finden und das Haus nicht markiert war, werden sie die ganze Familie hinrichten. Wird eine verheiratete Frau über 25 Jahren gefunden, töten die Taliban umgehend ihren Mann, machen mit ihr, was sie wollen, und verkaufen sie dann als Sexsklavin.

Ehemänner und Väter haben ihren Frauen und Töchtern Waffen gegeben und ihnen gesagt, dass sie, wenn die Taliban kommen, wählen können, ob sie sie töten oder sich selbst umbringen – es ist ihre Entscheidung.

“Einige Frauen sagten, sie hätten keine Zeit, um eine Burka zu kaufen, um den Taliban-Regeln zu entsprechen, dass Frauen verhüllt und von einem männlichen Verwandten begleitet werden sollten, wenn sie das Haus verlassen. Für Afghanistans Frauen repräsentiert das Tuch den plötzlichen und verheerenden Verlust der Rechte, die sie in 20 Jahren erworben haben – das Recht auf Arbeit, Studium, Bewegung und sogar auf ein Leben in Frieden –, von dem sie befürchten, dass es nie wiedererlangt werden wird.” [Quelle: CNN World]

Global Catalytic Ministries (GCM) , ein langjähriger Dienstpartner von FAI , nimmt eine aktive Haltung im Gebet, in der Unterstützung und in der Fürsprache für unsere Brüder und Schwestern ein – von denen viele als Leiter gedient haben, während die afghanische Kirche in einem historischen Tempo wächst ( derzeit nur an zweiter Stelle nach dem Iran). Obwohl die Menschen auf die Berge fliehen, wollen viele im Land bleiben und das Evangelium weiter verbreiten; Wir werden jedoch diejenigen umsiedeln, die geschützt werden müssen. Die Haltung von GCM war immer und wird es sein, alles Notwendige zu tun, um das Evangelium voranzubringen. Unsere Brüder und Schwestern in Afghanistan inspirieren uns weiterhin mit ihrer Kühnheit und Entschlossenheit in ihrer dunkelsten Stunde. 🙏💛👑

Bitte betet für die afghanische Untergrundkirche!

Bitte betet für die afghanische Kirche, dass sie Kraft und Ausdauer hat. Sie leitet weiterhin Bibelstudien, Gebetstreffen und evangelisieren proaktiv während der Ereignisse, die ihr in den Nachrichten seht. Betet, dass sie von der Hand des Herrn auf übernatürliche Weise verborgen werden, genau wie in Johannes 8,59, als Jesus in der Menge verschwand.

Die afghanische Kirche und GCM glauben, dass die besten Tage vor uns liegen und wir Zeugen der größten Erlösung unter den Muslimen aus der Asche dieser Katastrophe werden.

🙏 Betet, dass diejenigen, die auf die Berge fliehen, beschützt werden (Psalm 73, Psalm 91)

🙏 Betet um wundersamen Schutz für Frauen und Kinder, die gewaltsam entführt wurden, und für diejenigen, die bereits zu ihrem Schutz, ihrer Erlösung und Befreiung entführt wurden.
(2. Thessalonicher 3:1-5)

🙏 Betet, dass die afghanische Kirche in ihre Identität in Christus eintritt und in Einheit mit dem Heiligen Geist wandelt. (Hesekiel 37, Römer 15:5-6)

Quelle: https://www.faimission.org/wire/afghanistan-official-statement-underground-church

Denn ich habe kein Gefallen am Tod dessen, der sterben muß, spricht Gott, der Herr. So kehrt denn um, und ihr sollt leben! - Hesekiel 18,32 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.