….auch in Krankheit!

...auch in Krankheit!

Seit Montag hüte ich das Bett und es fällt mir schwer, Beiträge zu schreiben. Aber auf der anderen Seite habe ich auch viele Momente, wo es mir mal nicht schlecht geht und da bin ich sowieso online und in den sozialen Netzwerken unterwegs.

Ich hoffe, dass ich es nächste Woche endlich ausgestanden habe, dieses hartnäckige Magen-Darm-Etwas, das mich niederstreckt.

Ich bin dem Herrn dankbar…

Man merkt erst, dass etwas fehlt, wenn es nicht da ist. Und die Gesundheit ist auch etwas, was wir Menschen viel zu oft als etwas selbstverständliches nehmen. Ich nehme mich da auch nicht aus. Aber darum bin ich dem Herrn dankbar, dass er mir gute Einblicke gibt und das ich lerne, dankbar für die kleinen Dinge im Leben zu sein. Auch wenn ich es lieber gehabt hätte, dass die „Lektion“ nicht ganz so drastisch ausgefallen wäre.

…auch in Krankheit

Die Freude des Herrn ist meine Kraft! Auch wenn dieser Satz abgedroschen klingen mag, ist er doch wahr. Ich weiß, dass das Leben vergeht. Wie eine Blume, die im Zeitraffer aufgenommen wird, blühen wir auf und danach vergehen wir sofort.

Natürlich freue ich mich, wenn es mir besser geht, aber noch mehr freue ich mich darüber, dass ich wissen darf, gerettet zu sein. Und das die Rettung nicht von menschlichen Werken abhängt, sondern das Ergebnis der übergroßen Liebe Gottes ist, die das Opfer von Jesus Christus verkörperte. Unsere menschliche Liebe mag gewiss schön und gut sein. Aber Gottes Liebe gegenüber uns ist nicht in Worten zu ermessen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und hoffe, dass es euch gut geht!

Kristina

Frieden hinterlasse ich euch; meinen Frieden gebe ich euch. Nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch; euer Herz erschrecke nicht und verzage nicht! - Johannes 14,27 -

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.