Der Pakt von Rom: Die ganze Welt muss geimpft werden!

Als ich das Manifest vom G20 Gipfel in Rom überflog und all die schönen Füllwörter wie “schützen” und “Transparenz” und andere Wörter ohne Bedeutung für diejenigen, die das Manifest entwickelten, las, fiel mir vor allem eine Grafik auf, die es in sich hat.

Wer jetzt noch immer nicht begreift, dass das was hier entwickelt wurde, religiöse Züge in sich trägt und später mit hoher Wahrscheinlichkeit das Malzeichen wird, dem kann ich nicht helfen. Und wenn derjenige sich Christ nennt und in die Gemeinde geht und nicht begreift, dass das Leben, was wir kannten, ein für allemal vorbei ist, der sollte sich fragen, ob er die Welt so sehr liebt, dass er blind für die Wahrheit geworden ist.

Denn das hier kann man nicht anders als einen Götzen bezeichnen:

Eine Spritze mit Engelsflügeln, die die ganze Welt umschließt. Und der Pakt von Rom macht auch deutlich, dass es keine Ausnahmen geben wird. Das sogenannte “Impfangebot” ist nichts weiteres als ein leeres Wort, welches nur benutzt wird, um die wahren satanischen Absichten noch für eine kleine Weile zu verschleiern.

Aber irrt euch nicht. Das hier hat nichts mit Gesundheit zu tun! In Israel wird bereits die vierte Impfung (die u.a. von Prof. Hockertz keine ist, sondern ein Gen-Experiment!) vorbereitet und jeder, der sich dieser Boosterimpfung (was für ein lächerliches Wort) verweigert, wird ab einem gewissen Zeitpunkt wieder als ungeimpft gelten, obwohl derjenige brav die drei Spritzen zuvor akzeptiert hat.

Rom führt die Welt in die Eine-Welt-Religion!

In den Punkten des Manifestes wird mit blumigen Worten umschrieben, wie man sich eine künftige Weltordnung vorstellt. Mit vorgeschriebenen Impfungen für jedermann (ohne Ausnahme!) und mit dem sozialen Druck. Denn unter Punkt 4 steht: Kein Land ist sicher, solange nicht jedes Land geschützt (gespritzt) wurde!

In ähnlicher Form wurde dieser Satz auch schon von Angela Merkel, Bill Gates, Klaus Schwab und Greta Thunberg kommuniziert. Man erkennt daran, dass hier etwas global geplant wird. Und das ist nun mal das kommende antichristliche Weltreich!

Ich verlinke euch das Manifest am Ende der Seite. Der Text ist auf englisch, aber ihr könnt euch das auch mit einer recht guten Übersetzungssoftware übersetzen lassen (Link wird auch beigefügt).

Nun – als Kind Gottes kann ich nicht schweigen. Auch wenn ich weiß, dass ich hier den Finger auf einige Wunden von manchen Lesern vielleicht lege. Aber mir geht es hier darum, dass manche Geschwister noch aufwachen und erkennen, dass dieses Gen-Experiment nicht dazu entwickelt wurde, um den Menschen zu schützen, sondern um ihm das von Gott gegebene Immunsystem zu zerstören und auch um denjenigen für die kommende Neue Weltordnung vorzubereiten.

Gott wird richten – zur rechten Zeit!

Was wir hier weltweit erleben, muss geschehen, da wir am Ende der Gnadenzeit leben. Wenn du noch Pläne für die Zukunft schmiedest, sorry. Das ist hier bald vorbei. Zumindest wenn du von dir sagst, dass du ein Nachfolger Christi bist. Dann wird es Zeit, den Tatsachen ins Auge zu sehen und zu begreifen, dass die künftige Technologie die Möglichkeit bieten wird, eine Impfung als Malzeichen zu implementieren. Im Beitrag Transhumanismus gehe ich auf dieses Thema nochmal ganz konkret ein.

Es bleibt wenig Zeit, das Evangelium zu verbreiten und die Menschen vor dem Kommenden zu warnen! Denn wenn du Jesus noch nicht als Herrn und Heiland angenommen hast und das Böse hier siehst, dann lass dich von ihm retten, solange die Gnadenzeit noch läuft!

Wenn du nach der Entrückung der Gemeinde auf der Erde bleibst, musst du das Malzeichen ablehnen und du wirst dafür verfolgt und hingerichtet werden! Darum lass dich von Jesus Christus retten, bevor die Entrückung der Gemeinde geschieht.

Alle Religionen sagen dir, dass du etwas tun musst, um gerettet zu werden. Doch die Bibel sagt mir, dass ich verloren bin, weil ich gesündigt habe. Ich kann mich selbst nicht erlösen. Deshalb kam Gott auf die Erde, wurde Mensch und lebte hier auf der Erde ein sündloses Leben.

Jesus Christus war Mensch und Gott in einer Person. Er kam auf die Erde und lebte ein sündloses Leben, damit er sein Leben am Kreuz für die Menschheit opfern konnte. Denn Jesus ist Gott. Und nur Gott kann Sünden vergeben. Er trug am Kreuz die Sünden der Menschheit. Damit wenn ich daran glaube, dass er meine Sünden dort getragen hat, ewiges Leben habe! Ich darf wissen, dass ich gerettet bin, wenn ich erkenne, wer ich bin und wenn ich erkenne, wer Jesus ist!

Lass dich von Jesus retten bevor die Gnadenzeit abläuft!

Kristina

Quellen:
G20 Manifest
Deepl Translator
Transhumanismus oder das Ende der Menschlichkeit

Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn in Wahrheit anrufen! - Psalm 145,18 -

3 Kommentare

  1. Tom
    20. September 2021
    Antworten

    Woher stammt dieses Logo ? Im G 20 Manifest hab ich es nicht gesehen ?

  2. Sawadsky
    9. September 2021
    Antworten

    Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.